Ministerium: Versorgungssicherheit aktuell gewährleistet

Das Bundeswirtschaftsministerium beobachtet die Lage angesichts der Energieversorgung in Deutschland «sehr genau», sagt eine Sprecherin. Man sei auf alle Szenarien vorbereitet.
Nach Angaben des Bundeswirtschaftsministeriums ist die Versorgungssicherheit aktuell gewährleistet. © Axel Heimken/dpa

Das Bundeswirtschaftsministerium sieht aktuell keine Engpässe bei der Energieversorgung in Deutschland. «Wir beobachten die Lage sehr genau. Die Versorgungssicherheit ist aktuell gewährleistet», sagte eine Sprecherin am Freitag auf Anfrage.

Das Ministerium wird nach ihren Angaben engmaschig über die aktuelle Versorgungslage in den einzelnen Regionen Deutschlands informiert. «Die Bundesregierung ist auf alle Szenarien vorbereitet und jederzeit in der Lage, die notwendigen Schritte einzuleiten, falls nötig und erforderlich.»

Wirtschaftsminister Robert Habeck hatte die Menschen zuvor nochmals dazu aufgerufen, Energie zu sparen. «Ich bitte jeden und jede, jetzt schon einen Beitrag zum Energiesparen zu leisten», sagte der Grünen-Politiker den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Freitag) vor dem Hintergrund des Ukraine-Krieges. «Als Faustformel würde ich ausgeben: Zehn Prozent Einsparung geht immer.» Der Grünen-Politiker kündigte eine entsprechende Kampagne der Regierung an.

Es sei wichtig, dass Bürgerinnen und Bürger wie auch die Wirtschaft Energie sparten, sagte die Sprecherin. «Umso schneller können wir unser Ziel, weg von russischen Energieimporten erreichen.»

Momentan wird ihren Angaben zufolge an einer Neuausrichtung der bereits laufenden Kampagne «Deutschland macht's effizient» gearbeitet. Dabei soll es neben Energieeffizienz auch um den Ausbau erneuerbarer Energien, Wärme und das Thema Energiesparen gehen. Geplant sind Plakate, Digitale Screens an Haltestellen oder auch Anzeigen in Zeitungen. Digitale Energiesparanzeigen seien auch bereits etwa bei Google, Facebook oder Instagram geschaltet worden.

© dpa
Weitere News
Top News
Sport news
Triathlon auf Hawaii: Haug erschöpft, aber happy: Erneut Dritte beim Ironman
Tv & kino
Kino: Oscar-Preisträger Jared Leto wird Karl Lagerfeld spielen
Musik news
Broadway-Hit: Hip-Hop-Musical «Hamilton» feiert Premiere in Hamburg
People news
Justiz: Harry und Elton John reichen Klage gegen Zeitungsverlag ein
Das beste netz deutschlands
Featured: Gewässerschutz mit IoT: Smarte Boje überwacht Wasserqualität im Bodensee
Auto news
Stolperunfälle: E-Scooter können für Blinde zur Gefahr werden
Wohnen
Energiespartipp: Elektro-Durchlauferhitzer: Warmwassertemperatur drosseln
Das beste netz deutschlands
Point-and-Click: «Return to Monkey Island»: Comeback der Möchtegern-Piraten
Empfehlungen der Redaktion
Wirtschaft
Ukraine-Krieg: Habeck: Bürger können zehn Prozent Energie einsparen
Wirtschaft
Energie: Zweiter Stresstest für Stromversorgung im kommenden Winter
Regional hamburg & schleswig holstein
Energie: Initiative kritisiert hohen Verbrauch bei Habeck-Kampagne
Regional baden württemberg
Energie: Gaskrise: Wirtschaftsministerin fordert Hilfspaket
Regional baden württemberg
Finanzminister: Bayaz: Mit Alarmstufe droht Vervielfachung der Gaspreise
Wirtschaft
Energie: Chef der Bundesnetzagentur: Russland will Gaspreise treiben
Regional baden württemberg
Gaskrise: Südwest-Wirtschaft warnt vor Produktionsausfällen
Wirtschaft
Krieg in der Ukraine: Kanzler Scholz will Gesamtkonzept zum Einsparen von Energie