Gaspreise: Bundesregierung arbeitet an neuer Umlage

Die stark gedrosselten russischen Lieferungen erhöhen den Druck für Importeure. Wie sollen Preissprünge weitergeben werden? Es könnte ein Solidarsystem geben.
Die Bundesregierung arbeitet daran, große Preissprünge bei Gas gerechter zu verteilen. © Karl-Josef Hildenbrand/dpa

Uniper in Turbulenzen

Deutschlands größter Importeur von russischem Erdgas, Uniper, ist wegen der starken Drosselung der russischen Lieferungen in Turbulenzen geraten. Der Konzern verhandelt mit der Bundesregierung über Stützungsmaßnahmen. Uniper spielt eine zentrale Rolle in der deutschen Energieversorgung.

Das Unternehmen erhält seit Mitte Juni nach eigenen Angaben nur noch 40 Prozent der vertraglich zugesicherten Gasmengen von Gazprom und muss teuren Ersatz beschaffen. Diese Mehrkosten könne Uniper bislang nicht weitergeben - daraus entstünden signifikante Belastungen.

Wirtschaftsminister Robert Habeck machte am Donnerstag deutlich, dass er ein vollständiges Ausbleiben russischer Gaslieferungen durch Nord Stream befürchtet. Es drohe ab dem 11. Juli «eine Blockade von Nord Stream 1 insgesamt», sagte der Grünen-Politiker. Deswegen könne es im Winter wirklich problematisch werden. Die Gasversorgung über den Sommer sei gewährleistet. Am 11. Juli beginnen jährliche Wartungsarbeiten von Nord Stream, die in der Regel zehn Tage dauern. Dann fließt kein Gas durch Nord Stream 1. Die große Sorge ist, dass Russland nach der Wartung den Gashahn nicht wieder aufdreht.

Die Chefin des Energieverbands BDEW, Kerstin Andreae, hatte mit Blick auf Uniper gesagt: «Es muss sichergestellt sein, dass die gesamte Lieferkette weiter funktioniert und nicht ein Baustein herausbricht.» Dazu gehöre auch die Möglichkeit, erhöhte Kosten schnellstmöglich weitergeben zu können. Der BDEW präferiere eine Umlagenlösung, die die Mehrkosten in Zeiten der Krise solidarisch verteile. Da über eine solche Umlage die Kosten erst zeitversetzt refinanziert werden, sollte die Bundesregierung diese Kosten zunächst vorfinanzieren.

© dpa
Weitere News
Top News
Sport news
Leichtathletik-EM: Olympiasiegerin Mihambo geht es nach Kollaps «wieder besser»
Das beste netz deutschlands
Featured: Was ist 5G?
Tv & kino
ZDF: Anne Gellineks Debüt beim «heute-journal»
Tv & kino
Featured: American Horror Story Staffel 11: Das wissen wir über die neuen Folgen
Tv & kino
Featured: Bosch: Legacy Staffel 2: So geht es bei Amazon Freevee weiter
Auto news
Acura Precision EV Concept: Honda-Ableger nimmt Kurs auf Elektro-Zukunft
Das beste netz deutschlands
iPhone, iPad und Mac: Apple: Wichtiges Update schließt Sicherheitslücken
Gesundheit
Ab ins Freie: Für Vitamin D genug Sonne an den Körper lassen
Empfehlungen der Redaktion
Inland
Energiesicherheitsgesetz: Preissprünge beim Gas: Ampel arbeitet an neuer Umlage
Wirtschaft
Energiekrise: Der Staat sorgt für höhere Preise - die neue Gas-Umlage
Wohnen
Umlage für alle Kunden: Regierung will Preisexplosion bei Gas verhindern
Wirtschaft
Energiekrise: Höhe der Gasumlage wird bekannt - viele offene Fragen
Wirtschaft
Energieversorgung: Gaskrise: Energiekonzern Uniper ruft nach Staatshilfen
Wirtschaft
Energie: Rettungspaket für Uniper: Die Preise werden steigen
Regional niedersachsen & bremen
Energieversorgung: Uniper: Ministerpräsident Weil begrüßt Einstieg des Bundes
Regional nordrhein westfalen
Energie: Noch keine Entscheidung zu Rettungspaket für Uniper