EnBW kauft noch mehr Flüssiggas aus den USA

Der Energieversorger EnBW geht den Weg der Bundesregierung mit und setzt verstärkt auf alternative Gasimporte. Aus den USA soll nun noch einmal mehr Flüssiggas kommen.
Der Energiekonzern EnBW aus Baden-Württemberg. © Uli Deck/dpa

Der Energieversorger EnBW hat seine geplanten Flüssiggas-Käufe aus den USA aufgestockt. Das Unternehmen habe die bereits im Juni dieses Jahres verkündete Abnahmemenge vom Unternehmen Venture Global LNG aus Arlington im US-Bundesstaat Virginia um 0,5 Millionen Tonnen pro Jahr erhöht, teilten beide Unternehmen am Donnerstag mit.

Damit bezieht EnBW von dem US-Unternehmen ab 2026 jährlich 2 Millionen Tonnen LNG pro Jahr. Die Lieferverträge haben eine Laufzeit von 20 Jahren. Um unabhängiger von russischem Erdgas zu werden und die Diversifizierung und Versorgungssicherheit zu stärken, unterstütze EnBW die Bundesregierung, indem sie den Zugang zu LNG-Lieferungen weiter ausbaut, sagte Georg Stamatelopoulos, EnBW-Vorstand für nachhaltige Erzeugungsinfrastruktur, laut Mitteilung.

© dpa
Weitere News
Top News
Tv & kino
US-Sängerin: Taylor Swift orientiert sich beruflich um
Fußball news
Fußball-WM: Argentinien nach Elfmeterkrimi im Halbfinale
Internet news & surftipps
Digitalisierung: Bundesregierung will Datenauswertungen erleichtern
People news
Britische Royals: Welle der Empörung über Doku «Harry & Meghan»
People news
Ex-Tennis-Profi: Boris Beckers Abschiebung nach Deutschland steht kurz bevor
Internet news & surftipps
Popsänger: Elton John verabschiedet sich von Twitter
Internet news & surftipps
Dienstleistungen: Lieferdienst Getir übernimmt Konkurrenten Gorillas
Job & geld
Anderen Gutes tun: Vor dem Spenden die Hilfsorganisation checken
Empfehlungen der Redaktion
Wirtschaft
Wilhelmshaven: Bundesregierung mietet weiteres Flüssiggas-Terminal
Inland
Lubmin: LNG-Terminal: Marine sucht Ostsee nach alter Munition ab
Regional hamburg & schleswig holstein
Energie: Wilhelmshaven bekommt weiteres Terminal für Flüssigerdgas
Regional nordrhein westfalen
Chemiekonzern: Ineos will über Brunsbüttel Gas aus den USA bekommen
Regional hamburg & schleswig holstein
Energiekrise: LNG aus Katar soll Deutschland ab 2026 helfen
Wirtschaft
Energieversorgung: Flüssiggas aus Katar soll Deutschland helfen
Regional mecklenburg vorpommern
Gasversorgung: Bundesregierung mietet weiteres Flüssiggas-Terminal
Wirtschaft
Energiepolitik: Habeck treibt Planungen für deutsche LNG-Terminals voran