Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Dax mit Erholungsrally - Zinsthematik verdrängt Nahost

Der Dax hat am Dienstag mit einer Erholungsrally den schwachen Wochenstart hinter sich gelassen. Ungeachtet der anhaltenden Kämpfe zwischen Israel und der palästinensischen Terrororganisation Hamas schloss der deutsche Leitindex 1,95 Prozent höher bei 15.423,52 Zählern. Der MDax der mittelgroßen Unternehmen legte um 2,24 Prozent auf 25.795,41 Punkte zu.
Dax
Der Dax ist der wichtigste Aktienindex in Deutschland. © picture alliance / dpa

Dem Markt halfen laut Börsianern moderate Töne von US-Notenbankern, die auf eine neuerliche Zinspause in den Vereinigten Staaten hoffen ließen. Vor diesem Hintergrund konnten selbst die zuletzt wieder steigenden US-Anleiherenditen, die eher auf höhere Zinserwartungen hindeuten, der Kauflaune der Marktteilnehmer hierzulande nichts anhaben. Laut Michael Hewson von CMC Markets UK stützten ferner Spekulationen über ein womöglich neues Konjunkturpaket in China. Auch an der bereits tags zuvor freundlichen Wall Street zogen die Kurse zuletzt weiter an.

Auf Unternehmensseite war die Lage am deutschen Aktienmarkt eher übersichtlich, kursbewegende Nachrichten kamen eher aus den hinteren Reihen. So bescherten zwei Aufträge aus der Luftfahrtbranche mit einem Gesamtvolumen von 100 Millionen Euro den Papieren des Technologiekonzerns Kontron auf den vordersten SDax-Plätzen ein Plus von 6,5 Prozent.

Auch in die Aktien des Strahlen- und Medizintechnikkonzerns Eckert & Ziegler kam ab dem Nachmittag dank einer neuen Liefervereinbarung mit einem US-Medikamentenentwickler Bewegung. Sie gingen mit einem Aufschlag von fast 5,8 Prozent aus dem Handel.

Ansonsten bewegten Analystenstudien. Die Zalando-Papiere bauten an der Dax-Spitze ihre jüngste Erholung aus und schlossen 4,6 Prozent höher. Im Dax konnten sich ferner Bayer-Anteile nach den jüngsten Kursverlusten und dem tiefsten Stand seit November 2020 mit plus drei Prozent etwas stabilisieren. Die Bank HSBC hatte die Aktien des Agrarchemie- und Pharmakonzerns von «Reduce» auf «Hold» hochgestuft.

Auch auf europäischer Bühne ging es klar nach oben. Der EuroStoxx 50 als Leitindex der Eurozone rückte um 2,25 Prozent auf 4205,23 Punkte vor. Der französische Cac 40 kletterte um 2,01 Prozent auf 7162,43 Punkte, während der britische FTSE 100 um 1,82 Prozent auf 7628,21 Punkte stieg. In New York legte der Dow Jones Industrial zum Börsenschluss in Europa um 0,7 Prozent zu.

Am deutschen Anleihemarkt verharrte die Umlaufrendite bei 2,82 Prozent. Der Rentenindex Rex legte um 0,23 Prozent auf 123,52 Punkte zu. Der Bund-Future verlor 0,14 Prozent auf 129,27 Zähler.

Der Euro stieg im Abendhandel wieder über die Marke von 1,06 US-Dollar und kostete zuletzt 1,0613 Dollar. Die Europäische Zentralbank hatte den Referenzkurs zuvor auf 1,0582 (Montag: 1,0531) US-Dollar festgelegt. Der Dollar hatte damit 0,9450 (0,9495) Euro gekostet.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Sandra Hüller
Tv & kino
César-Preise: «Anatomie eines Falls» mit Hüller triumphiert
Scarlett Johansson
People news
Scarlett Johansson wählt Besetzung für Regiedebüt aus
König Charles
People news
Krebskranker König Charles schmunzelt über Genesungswünsche
Google
Internet news & surftipps
Googles KI generiert keine Bilder von Personen mehr
Samsung-Sicherheitsupdate im Februar 2024 für diese Galaxy-Handys
Handy ratgeber & tests
Samsung-Sicherheitsupdate im Februar 2024 für diese Galaxy-Handys
Handymast ohne Stromzufuhr
Internet news & surftipps
O2-Handymast versorgt sich selbst mit Strom
Robin Zentner
1. bundesliga
Mainz-Coach nach Zentner-Fehler sicher: Wird uns noch retten
Drei Personen im Vorstellungsgespräch
Job & geld
Warum sich Offenheit im Vorstellungsgespräch auszahlt