OECD rechnet mit sinkenden Reallöhnen

Die Zahl der durchschnittlich geleisteten Arbeitsstunden pro Beschäftigtem in Deutschland ist niedriger als in allen anderen der 38 OECD-Länder. Was bedeutet das?
Bauarbeiter arbeiten an einem Fundament: Der Rückgang der durchschnittlichen Reallöhne fällt laut einer Studie in Deutschland etwas stärker aus als im gesamten OECD-Raum. © Jens Büttner/dpa

Die Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) geht von sinkenden Reallöhnen aus. Für 2022 wird in Deutschland mit einem Rückgang der durchschnittlichen Reallöhne um 2,6 Prozent bei einer Erhöhung der Inflation auf 7,2 Prozent gerechnet. Der Rückgang falle hierzulande etwas stärker aus als im gesamten OECD-Raum. Zu diesem Ergebnis kam die Organisation in einer am Freitag in Paris veröffentlichten Studie zum Arbeitsmarkt.

Grundsätzlich hat sich die Lage am Arbeitsmarkt in den OECD-Ländern den Angaben zufolge weiter verbessert. Wegen des Ukraine-Kriegs sei die künftige Entwicklung jedoch ungewiss. Die Zahl der offenen Stellen hat im OECD-Raum demnach ein Rekordniveau erreicht, und in vielen Branchen und Ländern wird immer häufiger von Arbeitskräfteengpässen berichtet.

In Deutschland sei die Lage am Arbeitsmarkt im Vergleich zu anderen Ländern gut, die Arbeitslosenquote liege unter dem OECD-Durchschnitt. Die Herausforderung bestehe hierzulande in den kurzen Arbeitszeiten: Die Zahl der durchschnittlich geleisteten Arbeitsstunden pro Beschäftigtem ist niedriger als in allen anderen der 38 OECD-Länder und um 21 Prozent niedriger als im OECD-Durchschnitt. Wenn beispielsweise Teilzeitkräfte mehr arbeiten würden, könnte das die Inflation dämpfen und das Wachstum fördern, so die Studie.

© dpa
Weitere News
Top News
Sport news
Hockey-WM: Peillat und Wellen schießen Deutschland ins Finale
Reise
Flüge verspätet und gestrichen: Streik am Düsseldorfer Airport: Diese Rechte haben Reisende
Musik news
Song Contest: Wer fährt für Deutschland zum ESC?
People news
Niederländische Royals: Prinzessin Amalia reist erstmals offiziell in die Karibik
Musik news
Lied und Leid : Wenn «Rachesongs» zum Hit werden
Auto news
Studie Activesphere: Audi zeigt coupéhaften Geländegänger
Das beste netz deutschlands
Ab zum Konzert auf der Couch: So funktionieren NFTs als Eintrittskarten für Musikevents
Handy ratgeber & tests
Featured: WhatsApp gegen Internetsperren: So funktioniert das Proxy-Feature
Empfehlungen der Redaktion
Job & geld
Statistisches Bundesamt : Kaum Gesundheitsberufe mit Hochschulabschluss in Deutschland
Gesundheit
OECD: Lebenserwartung in EU 2021 wegen Corona gesunken
Wirtschaft
Konjunktur: OECD erwartet für 2023 langsameres Wirtschaftswachstum
Inland
Migration: OECD erwartet Rekord-Zuwanderung durch den Ukraine-Krieg
Regional thüringen
Einschränkungen: Wegen Corona weniger Arbeitsstunden in Thüringen geleistet
Wirtschaft
Arbeitsmarkt: Zahl der Erwerbstätigen im Frühjahr gestiegen
Inland
OECD-Bericht: Deutsches Bildungssystem mit «Licht und Schatten»
Job & geld
OECD-Bericht: Mehr höhere Bildungsabschlüsse in Deutschland