Komet fliegt an Erde vorbei in die Weiten des Alls

08.12.2021 «C/2021 A1 Leonard» kommt der Erde am Sonntagmorgen ungewöhnlich nah und könnte mit bloßem Auge zu sehen sein. Allerdings wird der Abstand immer noch mehrere Millionen Kilometer betragen.

Dieses Bild des Kometen «C/2021 A1 Leonard» wurde mit einem Teleskop in England aufgenommen. Foto: University of Hertfordshire/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Es wird ein einmaliges Schauspiel bleiben: Der Anfang des Jahres entdeckte Komet «C/2021 A1 Leonard» fliegt am kommenden Wochenende an der Erde vorbei und könnte am Morgenhimmel sichtbar werden.

Seine geringste Entfernung werde er am Sonntagmorgen erreichen, teilte die Vereinigung der Sternfreunde mit. Allerdings bleibe er in einem «respektablem Abstand» von 34 Millionen Kilometern. Wenn Wetter und Morgendämmerung mitspielen, könnte er am Sonntag zwischen sechs und sieben Uhr am östlichen Horizont mit bloßem Auge zu sehen sein. «Für ein helles Spektakel wird dieser Schweifstern nicht sorgen», heißt es bei den Sternfreunden. Mit einem Fernglas oder Fernrohr sollte er aber leicht zu entdecken sein.

«Dieser Besuch des Kometen Leonard ist kein helles Himmelsereignis, aber er wird für uns der einzige sein», teilten die Sternfreunde mit. Nachdem er die Sonne in einem weiten Bogen umrundet habe, werde der Himmelskörper in die Weiten des Weltalls entschwinden und nie wieder ins Sonnensystem zurückkehren. «C/2021 A1 Leonard» war am 3. Januar der erste entdeckte Komet dieses Jahres. Er wurde von Gregory J. Leonard am Mount-Lemmon-Observatorium im US-Bundesstaat Arizona gesichtet.

Kometen sind mehrere Milliarden Jahre alt und stammen aus der Anfangszeit unseres Sonnensystems. Sie bestehen aus einer Mischung von Eis, Staub und Gestein. Nähert sich ein Komet der Sonne, beginnt sein meist nur wenige Kilometer großer Kern zu verdampfen und bildet eine dichte Staub- und Gaswolke. Später entsteht der Kometen-Schweif.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News

Top News

1. bundesliga

Relegation: Magier Magath rettet Hertha - HSV verpasst Aufstieg

Gesundheit

CovPass-App: Was tun, wenn der digitale Impfnachweis abläuft?

Tv & kino

Glamour & Protest : Das Filmfestival Cannes in Kriegszeiten

People news

Royals: Queen besucht Londoner Blumenschau auf Golf-Buggy

Internet news & surftipps

Cambridge Analytica: US-Staatsanwalt klagt gegen Facebook-Gründer Zuckerberg

People news

Ex-Monarch: Spaniens Altkönig gelingt keine Wiedergutmachung

Internet news & surftipps

Netzkriminalität: Faeser: Anpassung der Jagd nach Sexualstraftätern

Das beste netz deutschlands

Smartphone: Wenn der Handywecker morgens stumm bleibt

Empfehlungen der Redaktion

Wetter

Geballte Himmelsphänomene: Ein Komet und viele Sternschnuppen

Reise

Trabant im dunklen Raum: Totale Mondfinsternis steht an am Montag

Tv & kino

Auszeichnung: Sternen-Ehre für Adam McKay auf Hollywoods «Walk of Fame»

Familie

Blick nach draußen: Sonne, Mond und Sterne: Der Sternenhimmel im Jahr 2022

Wetter

Was geschah am...: Kalenderblatt 2022: 22. März

Job & geld

Mit Pipette und Probengefäß: Forschung zum Mitmachen: Uni Jena sucht Bakterienjäger

Das beste netz deutschlands

Abgehoben: Was Drohnenpiloten in spe wissen müssen

Das beste netz deutschlands

Schont Geldbeutel und Umwelt: Gebrauchte Elektronik kaufen