Prognose: Deutlich steigende Schülerzahlen im Land erwartet

12.11.2021 Nach einer aktuellen Prognose der Kultusministerkonferenz (KMK) könnten die Schülerzahlen in Thüringen in den kommenden Jahren deutlich steigen. Während es aktuell rund 249.000 Schülerinnen und Schüler im Freistaat gibt, könnten es im Jahr 2026 bereits 256.580 sein, wie aus der am Freitag veröffentlichten KMK-Prognose hervorgeht. Demnach würden die Schülerzahlen bis dahin stetig ansteigen und ab dem Jahr 2027 allmählich wieder sinken.

In einem Klassenzimmer eines stehen die Stühle auf den Tischen. Foto: Annette Riedl/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Ein ähnliches Bild ergibt sich den Zahlen zufolge im Grundschulbereich, wo der Höchststand der Schülerzahlen aber schon im Jahr 2023 mit rund 70.000 Grundschülern erwartet wird. Derzeit gibt es rund 69.000 Grundschüler im Freistaat.

Bundesweit geht die Kultusministerkonferenz von einem erheblichen Anstieg der Schülerzahlen aus - von heute 10,8 auf 11,8 Millionen. Bereits bis 2032 wird demnach mit einem Anstieg der Zahl der Schülerinnen und Schüler um eine Million gerechnet.

«Insbesondere die zuletzt stetig angestiegenen Geburtenzahlen, aber auch die weiterhin hohe Zahl der Zuwanderer (nicht nur in Folge der Flüchtlingsbewegungen), beeinflussen maßgeblich diese vorgelegte Vorausberechnung und führen zu einem starken Anstieg der Schüler/-innenzahlen», heißt es in der Statistik.

Die Zahl der Absolventen und Abgänger allgemeinbildender Schulen wird demnach bundesweit bis 2035 von 758.000 auf 861.000 ansteigen. An beruflichen Schulen wird mit einem Anstieg der Absolventen und Abgänger von 935.000 auf 982.000 gerechnet. Die aktuellen Prognosen bilden auch die Grundlage für die regelmäßige «Lehrereinstellungsbedarfsrechnung». Diese soll laut KMK im Dezember veröffentlicht werden.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News

Top News

1. bundesliga

Borussia Mönchengladbach: Eberl-Rückzug mit Tränen: «Beende etwas, was mein Leben war»

Internet news & surftipps

Telekommunikation: Apple mit Rekord-Weihnachtsquartal trotz Chip-Knappheit

Reise

Neue Einstufung: 13 afrikanische Länder von Corona-Risikoliste gestrichen

Musik news

Musik-Charts: Viertes Nummer-eins-Album für Billy Talent

Musik news

Musik-Charts: Viertes Nummer-eins-Album für Billy Talent

Auto news

Ampelschläfer oder Schleicher: Wann ist das Anhupen erlaubt?

Tv & kino

Featured: The Woman in the House Across the Street from the Girl in the Window: Alle Infos zur Netflix-Serie

Das beste netz deutschlands

Rat der Bundesnetzagentur: Vor Online-Käufen Anbieter checken

Empfehlungen der Redaktion

Inland

Schulen: Bildungsverband: Lehrkräftemangel schlimmer als bekannt

Regional berlin & brandenburg

Mehr Schüler in Brandenburg bis 2030

Regional niedersachsen & bremen

Knapp 3000 Corona-Fälle bei Schülern in Niedersachsen

Regional bayern

Studie zu Lehrkräftemangel: Verband warnt vor «Katastrophe»

Panorama

Covid-19: 23.000 bekannte Corona-Fälle bei Schülern in Deutschland

Regional baden württemberg

Statistiker erwarten steigende Schülerzahlen im Südwesten

Regional hamburg & schleswig holstein

Rabe für neue Quarantäne-Regeln für Schüler bei Infektionen

Inland

Konferenz: Kultusminister beraten über Corona, Lehrkräfte, Sommerferien