Impfzahlen in Thüringen in zwei Wochen mehr als verdoppelt

15.11.2021 Vor allem wegen der Auffrischungsimpfungen haben sich die Thüringer Corona-Impfzahlen binnen zwei Wochen mehr als verdoppelt. Insgesamt 58 000 Impfungen registrierte die Kassenärztliche Vereinigung Thüringen (KVT) vergangene Woche, wie ein Sprecher auf Anfrage mitteilte. In der Vorwoche hatte die Zahl noch bei 41 100 gelegen, zwei Wochen zuvor ließen sich 23 400 Menschen impfen. Vor allem die Booster-Impfungen schoben dem Sprecher zufolge die Impfzahlen an.

Eine Medizinische Mitarbeiterin hält eine Spritze mit einem Corona-Impfstoff. Foto: Thomas Frey/dpa Pool/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Viele Impfstellen seien deutlich ausgelasteter als noch vor wenigen Wochen, sagte er weiter. Teils könne es daher auch dauern, bis Termine verfügbar sind. Impfstoff sei genügend vorhanden, es sei eher eine Frage der Kapazität bei den Impfstellen.

Auf dem Portal www.impfen-thueringen.de waren am Montag etwa für Auffrischungsimpfungen nach einer mRNA-Impfung in den Erfurter Impfstellen erst wieder für Ende Dezember Termine frei. Für Erstimpfungen war etwa in Jena kein Termin buchbar, in anderen Städten lagen Termine teils einen Monat in der Zukunft. In kleineren Städten waren Termine hingegen mit wenigen Tagen Vorlauf buchbar.

Am Samstag erlebten die Corona-Impfstellen in Thüringen zudem einen Ansturm. Mehr als 7600 Menschen nahmen die dort angebotenen Impfungen ohne Termin in Anspruch. Unter anderem in Weimar und Gera bildeten sich lange Schlangen. Ihm sei kein Fall bekannt, in dem Menschen in den Schlangen weggeschickt wurden, sagte der KVT-Sprecher am Montag.

Von den insgesamt 58 000 Impfungen vergangene Woche entfielen den KVT-Zahlen zufolge 42 500 auf Auffrischungsimpfungen. Die Zahl der Erstimpfungen stieg um knapp 1100 auf 6800, die Zweitimpfung holten sich rund 8700 Menschen ab und damit rund 800 mehr als in der Vorwoche.

Bundesweit hinkt Thüringen bei der Impfquote weiter hinterher. Am Montag waren 62,8 Prozent der Menschen im Freistaat mindestens einmal geimpft. Niedriger lag die Quote nur in Sachsen mit 59,6 Prozent.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News

Top News

Musik news

Tourstart: Pyrotechnik gegen Gewitter - Rammstein zurück auf der Bühne

Fußball news

Premier League: Man City oder Liverpool? - Fernduell um die Meisterschaft

People news

Königshaus: Bericht: Mitglieder der Royals beherbergen Flüchtlinge

Tv & kino

«Top Gun: Maverick»-Star: Miles Teller fand Flugtraining anstrengend

Internet news & surftipps

Brasilien: Musk trifft Bolsonaro: Satelliten-Internet für Amazonas

Auto news

Preis runter, Fahrer munter?: Der Tankrabatt kommt: Was Autofahrer jetzt wissen müssen

Handy ratgeber & tests

Featured: iOS 15.6: Alle Infos zum iPhone-Update

Reise

Bundesrat macht Weg frei: 9-Euro-Tickets für Busse und Bahnen kommen zum 1. Juni

Empfehlungen der Redaktion

Regional thüringen

In etlichen Thüringer Impfstellen keine Termine mehr frei

Regional thüringen

90.000 weitere Termine an Impfstellen freigeschaltet

Regional thüringen

Dutzende Impfaktionen vor Weihnachten: Kinderimpfen startet

Regional thüringen

Kinderimpfstoff für 39.000 Impfungen kommt Dienstag an

Regional thüringen

Werner strebt 550.000 Booster an: Teils sind Termine knapp

Regional thüringen

Mehr Interesse an Erstimpfungen: Lange Schlange in Jena

Regional thüringen

Ärzte beklagen Planungsunsicherheit bei Impfstofflieferungen

Regional thüringen

Verhaltene Nachfrage nach Samstagsimpfungen: Frustration