Fuhrparkplattform: Umstieg auf E-Autos erleichtern

17.01.2022 Eine neue thüringisch-sächsische Plattform soll Unternehmen beim Umstieg auf E-Autos unterstützen. Mit ihrer Hilfe soll es unter anderem möglich sein, dass Firmen das Einsparpotenzial durch einen Umstieg auf E-Autos ermitteln, wie die Thüringer Energie- und GreenTech-Agentur (ThEGA) am Montag in Erfurt mitteilte. Die Nutzung der Plattform sei kostenfrei und werde gemeinsam von den Landesenergieagenturen in Sachsen und Thüringen angeboten. Firmen können dort auch Informationen zu verschiedenen Modellen von E-Autos und Plug-In-Hybriden abrufen.

Ein Mann entfernt den Stecker an einem Auto mit Plug-in-Hybrid-Antrieb. Foto: Christoph Soeder/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

© dpa-infocom GmbH

Weitere News

Top News

Musik news

Altrocker: «Geiles Konzert. Danke Schwerin!» - Udo Lindenberg auf Tour

2. bundesliga

Relegation: Sieg in Dresden: Kaiserslautern feiert Zweitliga-Aufstieg

Musik news

Rockband: Rocker Steven Tyler auf Entzug - Aerosmith sagt Konzerte ab

Musik news

«Udopium»-Tour: Erstes Lindenberg-Konzert nach drei Jahren

Internet news & surftipps

Snapchat: Snap-Aktie fällt um 40 Prozent nach Geschäftswarnung

Auto news

Automobilwirtschaft: Brennstoffzellen treiben neue Transporter an

Das beste netz deutschlands

Featured: Giga AR Fitness App: Dein Workout mit Augmented Reality

Handy ratgeber & tests

Featured: Smarte Vatertag-Gadgets: Von der Bluetooth-Kühlbox bis zur Flugdrohne

Empfehlungen der Redaktion

Auto news

VW-Update: Ab dem Sommer mit Lade-Automatik

Auto news

Umfrage zu Pkw-Antrieben: Einmal elektrisch, immer elektrisch

Wirtschaft

E-Mobilität: Wissing: Hybridfahrzeuge nicht schlechtreden

Wirtschaft

Auto: Habeck will Förderung von Plug-in-Hybridautos streichen

Auto news

Änderungen bei Subventionen: Das bange Warten auf das E-Auto

Wirtschaft

Rekord: Elektro-Prämie boomt vorerst weiter

Wirtschaft

Fahrzeugbau: E-Autos: Deutsche Hersteller verdoppeln Marktanteil in China

Corona

Folgen der Pandemie: Menschen bevorzugen in der Corona-Krise das eigene Auto