Raser auf der A2: Erneut Diskussion um Tempolimit

24.01.2022 Angesichts der Raserfahrt eines tschechischen Millionärs mit 417 Stundenkilometern auf der Autobahn 2 wiederholen die Linke und die Grünen ihre Forderung nach einem Tempolimit. «Wenn ich höre, dass jemand mit über 400 km/h über die Autobahn gerast ist, gruselt es mich total», sagte die Fraktionsvorsitzende der Linken im Landtag, Eva von Angern, am Montag. Es gebe schon genug schlimme Unfälle auf den Straßen, viel zu viele gar mit Todesfolge durch unnützes Rasen. «Um Menschen und Klima nachhaltig zu schützen, brauchen wir dringend Tempolimits auf Autobahnen», so die Linken-Politikerin weiter.

Blick auf Schilderbrücke mit variablen Geschwindigkeitsbeschränkungen über der A2. Foto: Peter Steffen/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Eine ähnliche Reaktion kam von den Grünen. Es sei wissenschaftlich erwiesen, dass der Verkehrssicherheit bei geringeren Geschwindigkeiten deutlich höher Rechnung getragen werde, teilte die Landesvorsitzende Madeleine Linke mit. Ein Tempolimit würde zudem den CO2-Ausstoß im Verkehrssektor deutlich reduzieren. Die Fraktionsvorsitzende der Grünen im Landtag und Sprecherin für Mobilität Cornelia Lüddemann sagte: «Deutschland macht sich durch seine lasche Gesetzgebung zum Eldorado der Raser. Das ist unverantwortlich und in höchstem Maße sicherheitsgefährdend.»

Aus Sicht des verkehrspolitischen Sprechers der CDU-Landtagsfraktion, Detlef Gürth, ist es jedoch ein Irrglaube, dass eine Beschränkung der Maximalgeschwindigkeit auf den Autobahnen solch unverantwortliches Verhalten verhindert. Schon jetzt bestehe auf allen Kreis- und Landesstraßen und auf 30 Prozent der Autobahnen ein Tempolimit. «Leider kommt es auch immer wieder auf regulierten Abschnitten unserer Straßen zu Fehlverhalten und dem typischen Rasen», so Gürth weiter. Er appellierte stattdessen an die gegenseitige Rücksicht der Bürgerinnen und Bürger auf den Straßen.

Auch Infrastrukturministerin Lydia Hüskens (FDP) steht einem generellen Tempolimit nach wie vor eher skeptisch gegenüber. Tempolimits seien dort angebracht, wo sie die Verkehrssicherheit erhöhen, also insbesondere an unübersichtlichen Streckenabschnitten, an Unfallschwerpunkten und bei entsprechenden Verkehrsbedingungen. Es liege aber auch in der Verantwortung jedes Einzelnen, mit der Freiheit verantwortungsvoll umzugehen. «Im vorliegenden Fall darf man daran Zweifel haben», so Hüskens.

Ein tschechischer Millionär hatte zuvor auf seinem Youtube-Kanal ein Video veröffentlicht, in dem zu sehen ist, wie er mit einem Sportwagen mit bis zu 417 Stundenkilometern über die Autobahn fährt. Auf dem im Video gezeigten Streckenabschnitt zwischen Berlin und Hannover gilt Polizeiangaben zufolge keine Höchstgeschwindigkeit. Das Video hatte im Netz für viel Wirbel gesorgt. Nach intensiven Prüfungen über das Wochenende hat die Polizei am Montag gegen den Fahrer Ermittlungen wegen eines illegalen Straßenrennens eingeleitet.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News

Top News

Tv & kino

Filmfestival: Filmfestival in Cannes wird eröffnet

Fußball news

Europa-League-Finale: Titelträume und Königsklasse: Eintracht will den Pott

Internet news & surftipps

Social Media: Musk mauert bei Twitter-Übernahme - Aktie fällt

Handy ratgeber & tests

Featured: Tablet mit SIM-Kartenslot: Die besten Modelle für 2022

People news

Britische Royals : Queen besucht neue Elizabeth-Linie in London

Tv & kino

Mit 83 Jahren: Schauspieler Rainer Basedow gestorben

Reise

Neues aus der Reisewelt: Mountainbiken im Pitztal und Kunstsauna in Finnland

Auto news

Audi RS 4/ RS 5: Neue Competition-Pakete: Ein bisschen Extraspaß

Empfehlungen der Redaktion

Regional sachsen anhalt

Ermittlungen gegen Raser auf A2: Diskussion um Tempolimit

Inland

Klimawandel: Verkehrsclub: «Ampel» soll Tempolimit noch einmal überdenken

Inland

Verkehr: Umwelthilfe: Grünen droht bei Tempolimit Mövenpick-Moment

Inland

Verkehr: Umfrage: Mehrheit für Tempolimit auf Autobahnen

Regional hamburg & schleswig holstein

Finanzministerin: Heinold: FDP soll Widerstand gegen Tempolimit aufgeben

Auto news

Ermittlungen: Strafbar? Mit 417 km/h über deutsche Autobahn

Regional baden württemberg

Verkehr: Umweltministerin kann sich autofreie Sonntage vorstellen

Regional baden württemberg

Gasstreit: Dauerbrenner-Debatte Tempolimit nimmt wieder Fahrt auf