Mutmaßliche IS-Rückkehrerin äußerte sich zu den Vorwürfen

26.01.2022 Eine angeklagte mutmaßliche IS-Rückkehrerin hat sich am Dienstag zu Prozessbeginn zu den Tatvorwürfen gegen sie eingelassen. Das teilte eine Sprecherin des Oberlandesgerichtes (OLG) Naumburg am Mittwoch mit. Der Prozess gegen die heute 22 Jahre alte Deutsche hatte am Dienstag unter Ausschluss der Öffentlichkeit im Justizzentrum in Halle begonnen.

Blick auf ein Schild am Oberlandesgericht (OLG) Naumburg. Foto: Hendrik Schmidt/dpa-Zentralbild/ZB/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Die Bundesanwaltschaft wirft der Frau die Mitgliedschaft in der ausländischen terroristischen Vereinigung «Islamischer Staat» (IS) vor. Zudem ist sie wegen der Beihilfe zu einem Verbrechen gegen die Menschlichkeit, des Verstoßes gegen das Kriegswaffenkontrollgesetz und das Waffengesetz angeklagt. Die Angeklagte war zum Zeitpunkt der Taten, die ihr vorgeworfen werden, Jugendliche und Heranwachsende. Der Schutz der Persönlichkeit der Beschuldigten in dem Prozess müsse daher besonders gewahrt bleiben, hieß es zur Begründung des Staatsschutzsenats für das nicht öffentliche Verfahren.

Laut Bundesanwaltschaft ist die Angeklagte im Alter von 15 Jahren in das Herrschaftsgebiet des «Islamischen Staates» nach Syrien gereist. Sie habe sich der Terrormiliz angeschlossen, einen IS-Kämpfer geheiratet und mit ihm eine Jesidin als Sklavin gehalten. Zudem habe sie IS-Frauen ausgeforscht. 2020 kehrte die Sachsen-Anhalterin nach Deutschland zurück, kam in Untersuchungshaft und wurde später unter Auflagen entlassen. Der Prozess soll bis Mai dauern.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News

Top News

1. bundesliga

Bundesliga: Bericht: Favre kehrt nach Gladbach zurück

Auto news

Preis runter, Fahrer munter?: Der Tankrabatt kommt: Was Autofahrer jetzt wissen müssen

People news

Starkoch: Jamie Oliver demonstriert vor Regierungssitz

Tv & kino

Filmfestspiele Cannes: Anne Hathaway bewegt mit «Armageddon Time»

People news

Heimatbesuch: Spaniens 84-jähriger Altkönig mit Hochrufen begrüßt

Handy ratgeber & tests

Featured: iOS 15.6: Alle Infos zum iPhone-Update

Reise

Bundesrat macht Weg frei: 9-Euro-Tickets für Busse und Bahnen kommen zum 1. Juni

Das beste netz deutschlands

Gefährliche Mails: Phishing-Betrüger auf Paypal-Raubzug

Empfehlungen der Redaktion

Regional sachsen anhalt

Extremismus: Prozess gegen mutmaßliche IS-Kämpferin: Urteil erwartet

Regional sachsen anhalt

Mutmaßliche IS-Rückkehrerin angeklagt

Regional sachsen anhalt

Prozess gegen mutmaßliche IS-Rückkehrerin ohne Zuschauer

Regional hamburg & schleswig holstein

Extremismus: IS-Rückkehrerin wegen misshandelter Sklavin angeklagt

Inland

Prozess: IS-Kämpferin verlässt Gericht nach Urteil auf freiem Fuß

Regional hamburg & schleswig holstein

Oberlandesgericht: Prozess gegen IS-Rückkehrerin: Vorwurf der Misshandlung

Regional niedersachsen & bremen

Gericht: Bremerin soll Sklavin in Syrien misshandelt haben

Regional nordrhein westfalen

Oberlandesgericht: Mutmaßliche IS-Terroristin distanziert sich von Terrormiliz