Grimm-Benne: Wiederöffnung von Impfzentren nicht geplant

01.11.2021 Das Land Sachsen-Anhalt plant derzeit keine Wiederöffnung der Impfzentren. «Es gibt viele Möglichkeiten, sich eine Corona-Schutzimpfung geben zu lassen. Vorrangig erfolgen die Corona-Schutzimpfungen und damit auch die Auffrischungsimpfungen über die niedergelassenen Ärzte», sagte Gesundheitsministerin Petra Grimm-Benne (SPD) am Montag. Unterstützend seien auch weiterhin mobile Impfteams in den Landkreisen und kreisfreien Städten im Einsatz. «Die Impfquoten müssen jetzt schnell erhöht werden. Das Angebot dafür ist vorhanden.»

Petra Grimm-Benne (SPD), Gesundheitsministerin in Sachsen-Anhalt. Foto: Klaus-Dietmar Gabbert/dpa-Zentralbild/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Der geschäftsführende Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) hatte angesichts stark steigender Corona-Zahlen die Länder aufgefordert, ihre Impfzentren wieder hochzufahren. «Um möglichst vielen möglichst schnell eine Auffrischungsimpfung zu ermöglichen, sollten die Länder die Impfzentren, die sie seit Ende September in Standby bereithalten, nun wieder startbereit machen», sagte er der «Rheinischen Post». Zudem riet Spahn dazu, in einem ersten Schritt alle Menschen über 60 schriftlich zur Impfung einzuladen.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News

Top News

Tv & kino

Filmfestival: Filmfestival in Cannes wird eröffnet

Fußball news

Europa-League-Finale: Titelträume und Königsklasse: Eintracht will den Pott

Internet news & surftipps

Social Media: Musk mauert bei Twitter-Übernahme - Aktie fällt

Handy ratgeber & tests

Featured: Tablet mit SIM-Kartenslot: Die besten Modelle für 2022

People news

Britische Royals : Queen besucht neue Elizabeth-Linie in London

Tv & kino

Mit 83 Jahren: Schauspieler Rainer Basedow gestorben

Reise

Neues aus der Reisewelt: Mountainbiken im Pitztal und Kunstsauna in Finnland

Auto news

Audi RS 4/ RS 5: Neue Competition-Pakete: Ein bisschen Extraspaß

Empfehlungen der Redaktion

Regional sachsen anhalt

Inzidenz bei Ungeimpften deutlich höher

Regional baden württemberg

Wiedereröffnung von Impfzentren sei kein richtiges Mittel

Regional niedersachsen & bremen

Grüne fordern Wiederaufnahme von Impfungen in Impfzentren

Inland

Coronavirus: Impfkommission prüft Booster-Impfung - Weltärztebund drängt

Regional baden württemberg

Corona-Impfungen: Ärzte-Verein fordert doppelte Vergütung

Inland

Corona-Pandemie: Debatte um Impf-«Booster»: Im Impfzentrum oder beim Arzt?

Regional bayern

Kapazität der Impfzentren: auslastbar

Regional baden württemberg

Corona-Booster: Politik und Ärzte ziehen nicht selben Strang