Bundespolizei: 969 Flüchtlinge auf Belarus-Route im November

25.11.2021 Fast 1000 Flüchtlinge sind bis Ende November auf der sogenannten Belarus-Route über die deutsch-polnische Grenze gekommen. Die Bundespolizeidirektion Pirna registrierte bis zum 24. November insgesamt 969 unerlaubt eingereiste Personen mit Bezug zu Belarus, wie sie am Donnerstag mitteilte. Die sächsisch-polnische Grenze stelle dabei den Schwerpunkt dar. In diesem Zeitraum konnten 36 Schleuser gefasst werden.

In Westen gekleidete Polizisten. Foto: Silas Stein/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Mehr als zwei Drittel der aufgegriffenen Menschen stammten den Angaben zufolge aus dem Irak. Mit deutlichem Abstand folgen Menschen aus Syrien und dem Iran. Vereinzelt wurden auch Flüchtlinge aus dem Jemen, der Türkei sowie Afghanistan festgestellt. Die Bundespolizeidirektion Pirna ist für die Länder Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen zuständig.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News

Top News

Job & geld

Altersvorsorge: Lohnt sich ein Riester-Vertrag?

Sport news

Australian Open: Bühne frei für «Barty Party»: Historischer Triumph?

Internet news & surftipps

Rechtsstreit: Mit Pseudonym auf Facebook? Für Altfälle rechtens

Tv & kino

Pandemie: Berlinale-Chefs verteidigen Präsenzfestival

People news

Royal: Prinz Andrew - Missbrauchsvorwürfe sollen vor Gericht

Das beste netz deutschlands

Gib Ruhe, Google...: Google Assistant schweigt jetzt nach «Stopp!»

Internet news & surftipps

Software: Softwaregigant SAP übernimmt US-Finanz-Start-up

Tv & kino

Nachwuchsfilmer: Emotionale Preisverleihung beim Max Ophüls-Filmfestival

Empfehlungen der Redaktion

Regional thüringen

Mehr Flüchtlinge bei illegaler Einreise festgestellt

Regional thüringen

Bundespolizei: Weniger Flüchtlinge an polnischer Grenze

Regional mecklenburg vorpommern

Zahl der illegal eingereisten Migranten gesunken

Regional sachsen

Bundespolizei spürt Zunahme illegaler Migration

Regional berlin & brandenburg

Rund 700 Migranten an deutsch-polnischer Grenze aufgegriffen

Regional sachsen

Belarus-Flüchtlinge: Grüne fordern gesamteuropäische Lösung

Regional nordrhein westfalen

Wüst will im Kreis der Länder über Belarus sprechen

Regional mecklenburg vorpommern

Weiter viele illegal eingereiste Migranten in Vorpommern