Ursachensuche nach tödlichem Feuer in Penig geht weiter

27.12.2021 Nach dem Tod einer 98-Jährigen bei einem Feuer in Penig (Landkreis Mittelsachsen) gibt es nach ersten Ermittlungen keine Hinweise auf ein Einwirken Dritter oder auf einen technischen Defekt. Vielmehr sei am ehesten von Fahrlässigkeit als Ursache für den Brand auszugehen, teilte die Polizei am Montag mit. Konkreter wurden die Ermittler nicht. Das Feuer war an Heiligabend ausgebrochen. Die Flammen wurden von der Feuerwehr gelöscht, doch für die Seniorin kam jede Hilfe zu spät.

Ein Feuerwehrfahrzeug ist mit Blaulicht auf Einsatzfahrt. Foto: Monika Skolimowska/dpa-Zentralbild/ZB/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Den Angaben nach hatten zwei Angehörige noch versucht, in das brennende Haus zu gelangen. Dabei erlitten sie eine Rauchgasvergiftung. Zudem war ein 44 Jahre alter Feuerwehrmann bei den Löscharbeiten verletzt worden. Die genaue Schadenshöhe konnte die Polizei noch nicht beziffern. Das Haus sei einsturzgefährdet, hieß es.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News

Top News

Fußball news

Europa-League-Finale: Titelträume und Königsklasse: Eintracht will den Pott

Tv & kino

Mit 83 Jahren: Schauspieler Rainer Basedow gestorben

Internet news & surftipps

Social Media: Musk mauert bei Twitter-Übernahme - Aktie fällt

Games news

Featured: Apex Legends Mobile: Tier-List zu allen Charakteren und Waffen

Familie

Wegen Metallteilen: Maggi ruft «5 Minuten Terrinen» zurück

Tv & kino

Featured: The Gray Man mit Ryan Gosling: Alles über den megateuren Netflix-Film

Internet news & surftipps

Studie: Corona-Pandemie treibt Abschied von Brief und Fax voran

Das beste netz deutschlands

Verbraucherschützer bemängeln: Mieses Internet: Preisminderung oft nicht nachvollziehbar

Empfehlungen der Redaktion

Regional nordrhein westfalen

Paderborn: Leiche bei Löscharbeiten in Dachwohnung entdeckt

Regional niedersachsen & bremen

Einfamilienhaus in Sehnde nach Dachstuhlbrand zerstört

Regional sachsen

Hoher Schaden bei Feuer in Waldheimer Firma