Szoboszlai fällt für Pokalspiel gegen FC Hansa aus

17.01.2022 RB Leipzig muss im DFB-Pokal-Spiel am Mittwoch (18.30 Uhr/Sky) gegen Zweitligist FC Hansa Rostock ohne Dominik Szoboszlai auskommen. Der Ungar hatte sich beim Aufwärmen vor dem Bundesliga-Spiel am vergangenen Samstag beim VfB Stuttgart (2:0) mit einer Oberschenkelverletzung abgemeldet. Eine MRT-Untersuchung am Montag ergab eine Zerrung. Dagegen haben Konrad Laimer und Nordi Mukiele am Montag wieder das Teamtraining aufgenommen. Laimer hat seinen Innenbandriss im linken Sprunggelenk auskuriert, Mukieles jüngste Corona-Tests waren negativ, so dass auch er wieder trainieren kann. Für das Rostock-Spiel dürften beide noch keine Alternative für Trainer Domenico Tedesco sein.

Dominik Szoboszlai am Ball. Foto: Jan Woitas/dpa-Zentralbild/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

© dpa-infocom GmbH

Weitere News

Top News

1. bundesliga

Bundesliga: Perfekt: Kovac neuer Trainer beim VfL Wolfsburg

Internet news & surftipps

Internet: Vier Jahre DSGVO: Monster oder Datenschutzvorbild?

Job & geld

Urteil: Nachlassaufnahme ohne Pflichtteilsberechtigte legitim

Tv & kino

Mit 91 Jahren: Schauspieler Horst Sachtleben gestorben

Auto news

Tipp vom ADAC: Cabrio auf der Autobahn: Das Verdeck bleibt besser zu

Handy ratgeber & tests

Featured: iPad, iPad Air oder iPad Pro ausschalten: Diese Optionen hast Du

Games news

Featured: Pokémon Unite: Tier-List – das sind die besten Pokémon

Musik news

«Carry Me Home»: Mavis Staples und Levon Helm «in Liebe und Freude»

Empfehlungen der Redaktion

Fußball news

DFB-Pokal: Leipzig-Profi Szoboszlai fällt gegen Rostock aus

Regional sachsen

Keine Rotation im «ultrawichtigen» Pokal: RB mit Top-Elf

1. bundesliga

Bundesliga: Leipziger Laimer verletzt sich am Sprunggelenk

1. bundesliga

Sieg beim VfB: RB-Coach Tedesco jubelt dank Traum-Duo und Torhüter

Regional sachsen

Bundesliga: Nach fast einem Jahr: Halstenberg zurück in Startelf

1. bundesliga

30. Spieltag: RB zieht an Bayer vorbei: Leipzig nun Dritter

1. bundesliga

RB Leipzig: Tedesco: Corona-Fälle bereiten «keine Kopfschmerzen»

Regional sachsen

«Den Stecker gezogen»: Leipzig nutzt Mainzer Blackouts