RB Leipzig: Von Wolfsburger Negativserie nicht geblendet

23.01.2022 Fußball-Bundesligist RB Leipzig will sich von der Negativserie des VfL Wolfsburg nicht blenden lassen. Vor dem Heimspiel an diesem Sonntag (15.30 Uhr/DAZN) warnt RB-Cheftrainer Domenico Tedesco vor der Qualität des Gegners, der das Hinspiel mit 1:0 gewann, aber seit zehn Pflichtspielen ohne Sieg ist. «Ich bewerte zunächst die Spielweise und den Kader des Gegners unabhängig von der gegenwärtigen Situation, in welcher er sich befindet. Wolfsburg hat auf jeder Position absolute Topspieler», betonte Tedesco. Er selbst kann wieder mit Mohamed Simakan und Dominik Szoboszlai planen.

Ein Fußball liegt vor der Partie im Netz. Foto: Friso Gentsch/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

© dpa-infocom GmbH

Weitere News

Top News

Fußball news

Europa-League-Finale: Titelträume und Königsklasse: Eintracht will den Pott

Tv & kino

Filmfestival: Filmfestival in Cannes wird eröffnet

Internet news & surftipps

Social Media: Musk mauert bei Twitter-Übernahme - Aktie fällt

Handy ratgeber & tests

Featured: Tablet mit SIM-Kartenslot: Die besten Modelle für 2022

People news

Britische Royals : Queen besucht neue Elizabeth-Linie in London

Tv & kino

Mit 83 Jahren: Schauspieler Rainer Basedow gestorben

Reise

Neues aus der Reisewelt: Mountainbiken im Pitztal und Kunstsauna in Finnland

Auto news

Audi RS 4/ RS 5: Neue Competition-Pakete: Ein bisschen Extraspaß

Empfehlungen der Redaktion

Regional sachsen

RB Leipzig gegen Wolfsburg: Tedesco kann personell aufatmen

Regional sachsen

Bundesliga: Nach fast einem Jahr: Halstenberg zurück in Startelf

Regional sachsen

Bundesliga: Leipzig kann Hoffenheim aus Königsklassen-Rennen schießen

1. bundesliga

29. Spieltag: Leipzig kegelt Hoffenheim aus Königsklassen-Rennen

Regional sachsen

Leipzig feiert sich nach Brügge-Gala selbst

Fußball news

Europa League: Leipzig stürmt mit Poulsen gegen die Rangers

Fußball news

Auftakt zum Doppel-Duell: RB Leipzig gegen Union im Pokal-Halbfinale

Regional sachsen

Trainer Marsch per Videoschalte in Mannschaftssitzung