Illegale Einreisen an deutsch-polnischer Grenze halten an

09.11.2021 Der Zustrom von Flüchtlingen über die deutsch-polnische Grenze hält auch in Sachsen unvermindert an. In der ersten Novemberwoche bis einschließlich diesen Montag seien 386 Personen von der Bundespolizei in Gewahrsam genommen und Einrichtungen der Erstaufnahme übergeben worden, teilte die Bundespolizeidirektion Pirna am Dienstag mit. Mehr als zwei Drittel der Betroffenen stammten aus dem Irak. Aber auch Menschen aus Syrien, dem Jemen, der Türkei und dem Iran seien festgestellt worden. Allein am vergangenen Wochenende habe man knapp 100 illegal eingereiste beziehungsweise geschleuste Personen registriert.

Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Polizeifahrzeugs. Foto: Fernando Gutierrez-Juarez/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Die polnische Regierung und die EU werfen dem autoritären belarussischen Machthaber Alexander Lukaschenko vor, gezielt Menschen aus Krisenregionen wie Afghanistan und dem Irak einfliegen zu lassen, um sie dann in die EU zu schleusen. Lukaschenko hatte im Frühjahr als Reaktion auf westliche Sanktionen erklärt, er werde Migranten auf dem Weg in die Europäische Union nicht mehr aufhalten. Die Zahl irregulärer Grenzübertritte an den EU-Außengrenzen zu Belarus sowie an der deutsch-polnischen Grenze nimmt seitdem stark zu.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News

Top News

Tv & kino

Festival: Cannes: Protest ukrainischer Filmemacher auf rotem Teppich

Sport news

Tennis: Andrea Petkovic bei French Open in Runde zwei ausgeschieden

Internet news & surftipps

Soziales Netzwerk: Übernahme durch Musk kein Thema bei Twitter-Hauptversammlung

Musik news

In der Bronx: Richtfest am Hip-Hop-Museum in New York

Tv & kino

Filmfestival : Die Dardenne-Brüder mit «Tori and Lokita» in Cannes

Gesundheit

Mentale Gesundheit: Lange Wartezeiten auf eine Psychotherapie

Auto news

Bitte anschnallen: So sind Kinder im Auto richtig gesichert

Internet news & surftipps

Künstliche Intelligenz: Leibniz-Rechenzentrum in Garching bekommt KI-«Superchip»

Empfehlungen der Redaktion

Regional sachsen anhalt

Belarus-Route: Grenzschutz zählt mehr als 1000 Flüchtlinge

Regional sachsen

Linke ruft zur Teilnahme an Demo für Flüchtlinge auf

Regional sachsen

Polizei zählt 686 Flüchtlinge auf Belarus-Route für November

Regional sachsen

November: Hunderte Flüchtlinge an deutsch-polnischer Grenze

Regional thüringen

Bundespolizei: Weniger Flüchtlinge an polnischer Grenze

Ausland

Konflikte: Polens Regierung: Noch etwa 7000 Migranten in Belarus

Regional thüringen

Mehr Flüchtlinge bei illegaler Einreise festgestellt

Regional berlin & brandenburg

Weiter viele Geflüchtete an deutsch-polnischer Grenze