Gutes Ausbildungsjahr für Industrie- und Handelskammern

28.01.2022 Trotz der Corona-Pandemie ziehen die sächsischen Industrie- und Handelskammern (IHK) eine positive Bilanz für das Ausbildungsjahr 2021. Nach dem coronabedingten Einbruch 2020 sei die Zahl der Verträge wieder gestiegen, teilten die Kammern Leipzig, Dresden und Chemnitz am Freitag mit. Die Zahl der Ausbildungsverhältnisse wuchs demnach um 2,5 Prozent auf knapp 11.000. Davon entfallen 874 auf staatlich geförderte Stellen für benachteiligte Jugendliche.

Eine Auszubildende feilt an einem Werkstück. Foto: Jan Woitas/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Als besonders positiv bewerteten die IHKs, dass in allen drei Bezirken Zuwächse zu verzeichnen waren. In Dresden (6,6 Prozent) war das Plus am größten, gefolgt von Leipzig (2,3 Prozent) und Chemnitz (0,6 Prozent).

Die meisten Neuverträge schlossen Betriebe aus Handel, Metalltechnik, Hotellerie und Elektrotechnik ab. Besonders beliebt waren demnach die Berufe Kaufmann im Einzelhandel, Verkäufer, Mechatroniker sowie Kaufmann für Büromanagement.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News

Top News

Tv & kino

Festival: Cannes: Protest ukrainischer Filmemacher auf rotem Teppich

Sport news

Tennis: Andrea Petkovic bei French Open in Runde zwei ausgeschieden

Tv & kino

Filmfestival : Die Dardenne-Brüder mit «Tori and Lokita» in Cannes

Gesundheit

Mentale Gesundheit: Lange Wartezeiten auf eine Psychotherapie

Auto news

Bitte anschnallen: So sind Kinder im Auto richtig gesichert

Internet news & surftipps

Künstliche Intelligenz: Leibniz-Rechenzentrum in Garching bekommt KI-«Superchip»

Internet news & surftipps

Banken: Zahlungs-Terminals in Deutschland teilweise gestört

Internet news & surftipps

Studie: 400.000 Jobs in Deutschland hängen am App-Store von Apple

Empfehlungen der Redaktion

Regional hamburg & schleswig holstein

Arbeitsmarkt: Appell der Arbeitsagentur: Bei Berufswahl umdenken

Job & geld

Ausbau gefordert: Studentenwerk: Wohnheim-Wartelisten «voll bis übervoll»

Regional thüringen

Kreative Maßnahmen gegen Azubi-Schwund in Thüringen