Designpreis-Ausstellung im Chemnitzer Industriemuseum

01.09.2021 Ultraleichte Kleidung für Radfahrer, ein Roboter-Arm und alternative Essgeräte: Die nominierten und ausgezeichneten Projekte des Sächsischen Designpreises sind seit Mittwoch im Chemnitzer Industriemuseum zu sehen. Noch bis zum 3. Oktober ist die Wanderausstellung dort zu Gast, wie das Wirtschaftsministerium am Mittwoch mitteilte.

Die Langzeitbelichtung zeigt das Industriemuseum. Foto: Hendrik Schmidt/dpa-Zentralbild/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Museumsleiter Oliver Brehm begrüßte die Ausstellung in seinem Haus: «Das Industriemuseum Chemnitz bildet eine wichtige Schnittstelle zwischen Technik und Design und einem daran interessierten Publikum und ist daher gern Gastgeber für diese Leistungsschau sächsischen Designs», sagte er laut Mitteilung.

Der Sächsische Staatspreis für Design wurde im Juli an Projekte in fünf Kategorien vergeben, darunter für Produkt- und Kommunikationsdesign. Erstmals wurde ein Sonderpreis bundesweit in der Kategorie «Design macht Arbeitsschutz attraktiv» ausgelobt. Die nominierten und ausgezeichneten Produkte waren zunächst in Dresden und anschließend in Berlin zu sehen.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News

Top News

Fußball news

Afrika-Cup: Tote durch Massenpanik bei Spiel Kamerun gegen Komoren

People news

New York: Aus Hell's Kitchen zum Weltstar: Alicia Keys wird 41

Musik news

Musik: Bob Dylan verkauft auch Musik-Katalog

Job & geld

Unter 33.000 US-Dollar: Bitcoin setzt Sinkflug fort

People news

Spanisches Königshaus: Infantin Cristina trennt sich von Ehemann

Auto news

Jeep Renegade/Compass Upland: Neue Ausstattung als Sondermodell

Internet news & surftipps

Telekommunikation: Verzicht auf Mobilfunk-Auktion? Behörde deutet Änderung an

Das beste netz deutschlands

Open Food Facts: App-Tipp: Barcodescanner für Lebensmittel

Empfehlungen der Redaktion

Regional thüringen

Mit 100.000 Euro dotierter Innovationspreis vergeben

Musik news

Musikpreise: Künftig geschlechtsneutrale Kategorien bei den Brit Awards

Regional baden württemberg

Filmschau wegen Corona-Lage erneut online