Saarbrückens Spektakel mit Erdmann: «Weicher und sensibler»

17.10.2021 Nach schweren Wochen kehrt Dennis Erdmann auf den Rasen zurück - und erlebt einen turbulenten Fußball-Nachmittag. Saarbrücken hält nach dem Auswärtssieg den direkten Kontakt zur Aufstiegszone.

Saarbrückens Spieler Dennis Erdmann sitzt im Verhandlungssaal. Foto: Uwe Anspach/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Der nach Rassismus-Vorwürfen zuletzt gesperrte Dennis Erdmann ist zurück auf dem Rasen und hat mit Drittligist 1. FC  Saarbrücken direkt ein Fußball-Spektakel erlebt. Beim 3:2 (1:2) beim Halleschen FC wurde der Innenverteidiger aber bereits zur Halbzeit ausgewechselt. «Ich glaube schon, dass der Spieler ein bisschen weicher, ein bisschen sensibler ist als wir das von außen wahrnehmen», räumte Trainer Uwe Koschinat bei Magentasport ein. Die Auswechslung war nach einer durchwachsenen und fehlerhaften ersten Halbzeit folgerichtig.

«Das war sehr, sehr mutig von mir, ihn heute direkt zu bringen. Aber ich habe gar keine andere Logik gesehen und deshalb nehme ich das auf meine Kappe», sagte Koschinat. Er sei trotzdem zu «100 Prozent überzeugt, dass dieser Spieler eine richtig gute Qualität mitbringt». Erdmann hatte zuletzt fünf Spiele aussetzen müssen, unter der Woche waren vom DFB-Bundesgericht zwei weitere Partien zur Bewährung ausgesetzt worden. Sportdirektor Jürgen Luginger betonte, es habe «nie einen Beweis» für Rassismus bei Erdmann gegeben. «Es gab nur Aussagen. Wir haben uns darum bemüht und gekümmert.»

Sportlich bot das 3:2 jede Menge Action. «Nach so einem Spiel tut das unfassbar gut. Wir haben auf beiden Seiten ein Spiel mit unfassbar vielen Torchancen gesehen. Es hätte auch 8:8 stehen können», erklärte Doppeltorschütze Adriano Grimaldi, der den Saarländern letztlich den Sieg bescherte.

Sebastian Jacob erzielte das weitere Tor für die Gäste, für Halle hatten zuvor in der ersten Halbzeit Michael Eberwein und Terrence Boyd getroffen. «Dass wir in der Endphase, wo das Spiel in beide Richtungen laufen kann, dass wir dann das Spiel für uns entscheiden, das ist sehr, sehr glücklich», sagte Koschinat. In der Tabelle befindet sich Saarbrücken in der Verfolgergruppe hinter dem schon ein Stück enteilten 1. FC Magdeburg.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News

Top News

1. bundesliga

20. Spieltag: Fußball-Bundesliga: Das war am Samstag, das kommt am Sonntag

Musik news

Night Call: Years & Years werden offiziell zur Ein-Mann-Band

People news

Monaco: Caroline von Monaco feiert 65. Geburtstag

People news

Pandemie: Polizeipatrouillen statt Promi-Parties in Kitzbühel

Internet news & surftipps

Telekommunikation: Mobilfunk-Masten erst bauen, dann genehmigen?

Internet news & surftipps

Studie: Internet verkraftet Wachstum des Datenverkehrs in Pandemie

Auto news

Tipp: Unterwegs mit Hund und Fahrrad: Vierbeiner im Anhänger

Wohnen

Heizperiode: Gasspeicher leerer als sonst: Ist die Versorgung gefährdet?

Empfehlungen der Redaktion

Regional rheinland pfalz & saarland

Saarbrücken bleibt oben dran: Ärger über Erdmann-Strafe

Regional rheinland pfalz & saarland

Saarbrücken selbstbewusst: Thema Erdmann als «Zerreißprobe»

Regional rheinland pfalz & saarland

Saarbrücken verpasst Sprung auf den Aufstiegsplatz

Regional rheinland pfalz & saarland

«Mehr als ein 1:0 war es nicht»: Saarbrückens Auftaktsieg

Regional rheinland pfalz & saarland

Nach Rassismus-Eklat: Dennis Erdmann verlässt Saarbrücken

Regional rheinland pfalz & saarland

Drittligist Saarbrücken verlängert Vertrag mit Heemsoth

Regional rheinland pfalz & saarland

Trainerdisput und Unentschieden: Saarbrücken ärgert sich

Regional rheinland pfalz & saarland

Rassismus-Vorwurf: DFB-Sportgericht vertagt Entscheidung