Hans: Kritik an Politik wächst, Zusammenhalt weiter groß

27.01.2022 Zwei Jahre nach dem ersten bestätigten Corona-Fall in Deutschland sieht der saarländische Ministerpräsident Tobias Hans (CDU) eine wachsende Kritik an der Corona-Politik, den Zusammenhalt in der Gesellschaft hält er aber nicht für gefährdet. «Viele Menschen sind nach dieser langen Zeit der Einschränkungen einfach pandemiemüde und wünschen sich das Leben vor Corona zurück. Dass die Kritik an einzelnen Maßnahmen oder der Corona-Strategie als Ganzem zunimmt, ist deshalb auch völlig nachvollziehbar und damit müssen die politischen Entscheidungsträger auch leben: Denn es gab und gibt in dieser Situation auch nie die eine perfekte Lösung, die für niemanden Nachteile hat», sagte Hans der «Rheinischen Post» (Donnerstag).

Tobias Hans (CDU), Ministerpräsident des Saarlandes. Foto: Oliver Dietze/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

«Es war und ist immer ein sehr schmaler Grat, die persönliche Freiheit jedes einzelnen und die berechtigten Interessen der Wirtschaft mit dem Schutz unserer Gesundheit in der Corona-Pandemie umsichtig in Einklang zu bringen», betonte Hans. Das sei im Großen und Ganzen aber recht gut gelungen. «Wir sind besser durch die Pandemie gekommen als andere Länder und ich spüre auch nach wie vor einen großen Zusammenhalt», befand der CDU-Politiker.

Der niedersächsische Ministerpräsident Stephan Weil sieht in seinem Bundesland keine schwindende Akzeptanz zum Corona-Krisenmanagement. «Natürlich sind viele Menschen nach zwei Jahren Pandemie auch erschöpft, dennoch erleben wir nach wie vor viel Zustimmung für unseren vorsichtigen und zugleich verhältnismäßigen Kurs in Niedersachsen», sagte der SPD-Politiker der «Rheinischen Post». Die Menschen verhielten sich weiterhin «sehr umsichtig und verantwortungsvoll». Das sei einer der Hauptgründe, warum Niedersachsen bislang vergleichsweise gut durch die Pandemie komme.

Am 27. Januar 2020 war die erste bestätigte Corona-Infektion in Deutschland gemeldet worden. Betroffen war ein Mitarbeiter des Autozulieferers Webasto in Stockdorf bei München.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News

Top News

Fußball news

Europa-League-Finale: Titelträume und Königsklasse: Eintracht will den Pott

Tv & kino

Mit 83 Jahren: Schauspieler Rainer Basedow gestorben

Internet news & surftipps

Social Media: Musk mauert bei Twitter-Übernahme - Aktie fällt

Familie

Wegen Metallteilen: Maggi ruft «5 Minuten Terrinen» zurück

Games news

Featured: Apex Legends Mobile: Tier-List zu allen Charakteren und Waffen

Tv & kino

Featured: The Gray Man mit Ryan Gosling: Alles über den megateuren Netflix-Film

Internet news & surftipps

Studie: Corona-Pandemie treibt Abschied von Brief und Fax voran

Das beste netz deutschlands

Verbraucherschützer bemängeln: Mieses Internet: Preisminderung oft nicht nachvollziehbar

Empfehlungen der Redaktion

Regional rheinland pfalz & saarland

Hans dankt für Einsatz: Kein Verständnis für Aggression

Regional mecklenburg vorpommern

Webasto setzt mehr auf Bahntransport statt auf Lkw

Regional niedersachsen & bremen

Regierungschefs danken Bürgern für Zusammenhalt in Pandemie

Regional mecklenburg vorpommern

Autozulieferer testet Lieferung per Bahn

Regional bayern

Wendtner: Impfpflicht auf weitere Berufsgruppen ausweiten

Inland

Coronavirus: Pandemie: Lauterbach will Wissenschaft enger einbinden

Regional nordrhein westfalen

Arbeit: NRW-FDP gegen Nachholen von Feiertagen

Regional hamburg & schleswig holstein

Pandemie: Gesundheitsminister Garg bedauert Scheitern der Impfpflicht