Glatteis sorgt für zahlreiche Verkehrsunfälle

28.01.2022 Blitzeis und Glätte auf den Straßen hatten für einige Autofahrer im Norden von Rheinland-Pfalz am Freitagmorgen schwere Folgen. Zwei Frauen kommen ums Leben. Ein Auto gerät in Brand. Rettungshubschrauber bringen Schwerverletzte in Krankenhäuser.

Die Leuchtschrift «Unfall» auf dem Dach eines Polizeiwagens. Foto: Carsten Rehder/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Bei Glätte ist es am Freitagmorgen im Norden von Rheinland-Pfalz zu zahlreichen Verkehrsunfällen gekommen - zwei Frauen starben. Auf der Kreisstraße 120 zwischen Großmaischeid und Dierdorf (Landkreis Neuwied) geriet eine Fahrerin auf der eisglatten Straße in den Gegenverkehr, wie die Polizei mitteilte. Dort stieß sie den Angaben nach frontal mit zwei entgegenkommenden Autos zusammen. Die Fahrerin und ihre Beifahrerin, beide nach Angaben der Polizei im höheren Erwachsenenalter, starben noch an der Unfallstelle. Ein 16-Jähriger, der sich ebenfalls in dem Auto befand, sei von einem Notarzt erstbehandelt und anschließend mit einem Hubschrauber in ein Krankenhaus gebracht worden.

Die Fahrerin eines der entgegenkommenden Autos verletzte sich nach Polizeiangaben schwer und musste ebenfalls mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus gebracht werden. Die beiden Insassen des dritten beteiligten Fahrzeugs zogen sich leichte Verletzungen zu. Die Strecke um die Unfallstelle war mehrere Stunden gesperrt.

Auch auf der Bundesstraße 8 im Westerwaldkreis löste Blitzeis auf der Fahrbahn gleich eine ganze Unfallkette aus. Neun Fahrzeuge auf der Strecke zwischen Hahn am See und Herschbach seien daran beteiligt gewesen, teilte die Polizei in Montabaur mit. Zunächst sei eine 19-jährige Fahrerin auf der glatten Straße zu schnell unterwegs gewesen und mit ihrem Wagen in einen Graben gerutscht. Vier Autos hätten rechtzeitig bremsen können. Ein weiterer Autofahrer habe es dagegen nicht mehr geschafft und sei in die auf der Fahrbahn stehenden Autos gekracht. Dabei fing einer der Wagen Feuer. Ein 39-Jähriger sei dadurch leicht verletzt worden. Drei Kinder kamen vorsorglich ins Krankenhaus.

Etwa 50 Meter weiter hielt ein weiteres Fahrzeug aufgrund des Unfalls an. Ein 21-Jähriger fuhr laut Polizei ebenfalls aufgrund des Blitzeises und nicht angepasster Geschwindigkeit auf das haltende Auto auf. Auch ein 30-jähriger Autofahrer verlor auf der glatten Straße der B8 die Kontrolle und landete im Graben, hieß es. Die Strecke auf der B8 war für rund zwei Stunden gesperrt. Die Polizei schätzte den entstandenen Sachschaden auf rund 60.000 Euro.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News

Top News

Sport news

Tennis-Grand-Slam-Turnier: Drittrunden-Aus für Kerber bei French Open

Tv & kino

Filmfestival: Endspurt in Cannes: Wer gewinnt die Goldene Palme?

Musik news

Konzertshow: «Abba Voyage» feiert emotionale Weltpremiere

Musik news

Mit 60 Jahren : Depeche-Mode-Keyboarder Andy Fletcher gestorben

Internet news & surftipps

USA: Übernahme-Turbulenzen: Aktionär klagt gegen Musk und Twitter

Reise

Tests vor Abreise entfallen: Philippinen lockern Einreisebestimmungen für Touristen

Das beste netz deutschlands

Smartphones: «Einfacher Modus» und «Health» erleichtern Alltag

Auto news

Brabus Crawler : Saudi-Gaudi im Sauerland

Empfehlungen der Redaktion

Regional rheinland pfalz & saarland

Blitzeis löst Unfallkette auf B8 aus: Fahrzeug fängt Feuer

Regional nordrhein westfalen

Vermutlich zu schnell auf glatter Straße: Zwei Verletzte

Regional bayern

Neustadt an der Aisch: Autos stoßen zusammen: Zwei Tote, ein Mann in Lebensgefahr

Regional baden württemberg

Frontalzusammenstoß bei Überholmanöver auf B27: zwei Tote

Regional niedersachsen & bremen

Schneetreiben verursacht Unfälle: Auto kracht in Hauswand

Regional hessen

Unfälle und Verkehrsbehinderungen wegen Schnee und Glätte

Regional thüringen

B7 zwischen Weimar und Erfurt nach schwerem Unfall gesperrt

Regional bayern

Schneematsch und Glätte: Sechs Verletzte bei Verkehrsunfall