Internationale Hilfslieferungen für Tonga nach Verwüstungen

21.01.2022 Völlige Zerstörung: Die Pazifiknation Tonga ist nach dem Vulkanausbruch vor einer Woche schwer verwüstet. Humanitäre Hilfe trifft ein - es mangelt am Nötigsten.

Soldaten betreten im Hafen von Brisbane die HMAS Adelaide bevor sie nach Tonga abreisen. Foto: Robert Whitmore/ADF/AP/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Eine knappe Woche nach dem gewaltigen Vulkanausbruch vor Tonga schicken immer mehr Staaten Hilfsgüter in das teilweise schwer verwüstete Königreich.

So will Großbritannien mit Neuseeland und Australien zusammenarbeiten, um Trinkwasser, Zelte und Schutzausrüstung anzuliefern, teilte Außenministerin Liz Truss mit. Die humanitäre Hilfe solle die zum Commonwealth gehörende Pazifiknation dabei unterstützen, die Folgen des «katastrophalen Ereignisses» zu bewältigen.

Der unterseeische Hunga-Tonga-Hunga-Ha’apai, der nur 65 Kilometer nördlich von Tongas Hauptstadt Nuku'alofa liegt, hatte am Samstag eine Wolke aus Asche und Gas wie einen Atompilz kilometerweit in die Höhe geschleudert. Experten zufolge war es einer der weltweit schwersten Ausbrüche seit Jahrzehnten. Tsunami-Wellen erreichten sogar weit entfernte Regionen wie Alaska, Japan und Südamerika.

Bis zu 15 Meter hoher Tsunami

Das Konsulat von Tonga bei der EU veröffentlichte Videoaufnahmen, die die schweren Schäden zeigen, die der bis zu 15 Meter hohe Tsunami in dem Südsee-Archipel angerichtet hat. Viele Häuser vor allem in Küstennähe waren völlig zerstört, Vegetation niedergerissen, auf den Straßen lag eine Ascheschicht. Mindestens drei Menschen kamen ums Leben. Das Trinkwasser ist größtenteils verschmutzt. Die Regierung rief den Notstand aus.

Am Freitag soll auch ein Schiff der britischen Royal Navy von Tahiti aus in See stechen, das unter anderem Wasser und medizinische Ausrüstung transportiert. Am Donnerstag hatte Queen Elizabeth II. (95) dem König von Tonga ihr Beileid ausgesprochen. «Ich bin schockiert und traurig über die Auswirkungen des Vulkanausbruchs und des Tsunamis in Tonga», schrieb sie an König Tupou VI. Sie sende Gedanken und Gebete. In einer Botschaft an sein Volk sagte Tupou VI.: «In Zeiten von Katastrophen können wir die Schwierigkeiten bewältigen, indem wir zusammenstehen.»

© dpa-infocom GmbH

Weitere News

Top News

Fußball news

Endspiel in Berlin: Medizinischer Notfall vor Siegerehrung nach DFB-Pokalfinale

People news

Social Media: Youtuber Bibi und Julian haben sich getrennt

Tv & kino

Schauspielerin: Wenn Tilda Swinton drei Wünsche frei hätte

People news

Ex-Nationalspieler: Uwe Rahn wird 60 - «Habe den Krebs besiegt»

Internet news & surftipps

Brasilien: Musk trifft Bolsonaro: Satelliten-Internet für Amazonas

Auto news

Preis runter, Fahrer munter?: Der Tankrabatt kommt: Was Autofahrer jetzt wissen müssen

Handy ratgeber & tests

Featured: iOS 15.6: Alle Infos zum iPhone-Update

Reise

Bundesrat macht Weg frei: 9-Euro-Tickets für Busse und Bahnen kommen zum 1. Juni

Empfehlungen der Redaktion

Panorama

Naturkatastrophe: Tonga: Vulkanausbruch viel stärker als Hiroshima-Atombombe

Panorama

Naturkatastrophe: Tonga: Großteil der Bewohner von Vulkanausbruch betroffen

Panorama

Notfall: Vulkan-Ausbruch: Tsunami-Warnungen im Pazifik-Raum

Panorama

Naturkatastrophe: Nach Vulkanausbruch vor Tonga: Wie ist die Lage?

Panorama

Vulkanausbruch: Eruption vor Tonga: Wie ist die Lage im Pazifikstaat?

Panorama

Naturkatastrophe: Erste Hilfsflüge landen in Tonga - Angst vor dem Virus

Panorama

Tonga: Untersee-Vulkan löst Tsunami im Pazifik-Gebiet aus

Panorama

Naturkatastrophe: Vulkanausbruch: Kommunikation mit Tonga wochenlang gestört