Feuerwehrfahrzeug überschlägt sich auf Weg zu Crash

21.01.2022 Gefährliche Glätte auf deutschen Straßen: Allein in Thüringen ereignen sich am Donnerstag mehr als 90 wetterbedingte Unfälle. In Brandenburg gerät die herbeigerufene Feuerwehr selbst in Not.

Helfer in Not: In Brandenburg verunglückte ein Feuerwehr-Fahrzeug auf dem Weg zu einem Unfall mit zwei Lkw. Foto: Julian Stähle/TNN/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Der Winter hat für schwierige Verhältnisse auf Deutschlands Straßen gesorgt.

Die Autobahn 73 wurde am Donnerstag nach mehreren Glätteunfällen zwischen Eisfeld-Süd und Coburg rund zwei Stunden voll gesperrt. Kurz hintereinander hätten sich drei Unfälle ereignet, in deren Folge die Fahrbahn wegen der Unfallfahrzeuge, Trümmer und Schotter nicht mehr gefahrlos befahren werden konnte, teilte die Polizei mit.

Mit dem Berufsverkehr rechnete die Polizei noch mit mehr Unfällen. Der Deutsche Wetterdienst (DWD) warnte auch für den Vormittag noch vor Glätte.

Feuerwehrfahrzeug überschlägt sich

Im brandenburgischen Landkreis Teltow-Fläming verunglückten am Abend zwei Lastwagen. Das zur Hilfe gerufene Feuerwehrfahrzeug geriet ins Schleudern und überschlug sich. Nach ersten Angaben wurden dabei drei Insassen verletzt.

Ein Lastwagen-Unfall auf der A11 Berlin-Stettin hat in Vorpommern stundenlang in beide Fahrtrichtungen Verzögerungen und rund 12. 000 Euro Schaden verursacht. Wie eine Polizeisprecherin sagte, war der Sattelschlepper am Donnerstagabend auf der vereisten Fahrbahn ins Schleudern geraten und hatte die Mittelleitplanke durchbrochen. Der Fahrer blieb unverletzt, allerdings wurde der Tank aufgerissen und Treibstoff floss aus. Die Autobahn wurde zwischen Schmölln und Penkun über Stunden in beide Fahrtrichtungen gesperrt, um das Unglücksfahrzeug zu bergen.

92 Unfälle in Thüringen

An der Mecklenburgischen Seenplatte kam es am Donnerstagnachmittag und Abend insgesamt zu 15 Unfällen mit zwei Schwerverletzten. Zu den Unfällen kam es nach Angaben der Polizei meistens durch «nicht angepasste, zu hohe Geschwindigkeit bei winterglatten Fahrbahnen».

In Thüringen ereigneten sich nach Angaben der Polizei am Donnerstag bis zum Abend zu 92 wetterbedingte Unfälle, bei denen insgesamt elf Personen verletzt wurden. Unter anderem sorgte ein Lastwagen auf der Autobahn A38 mit einem missglückten Überholmanöver für einen größeren Unfall mit mehreren Fahrzeugen. Dabei wurden zwei Menschen verletzt, die A38 musste in beide Richtungen gesperrt werden.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News

Top News

Fußball news

Endspiel in Berlin: Leipzig gewinnt DFB-Pokal - Medizinischer Notfall im Stadion

People news

Social Media: Youtuber Bibi und Julian haben sich getrennt

Tv & kino

Schauspielerin: Wenn Tilda Swinton drei Wünsche frei hätte

People news

Ex-Nationalspieler: Uwe Rahn wird 60 - «Habe den Krebs besiegt»

Internet news & surftipps

Brasilien: Musk trifft Bolsonaro: Satelliten-Internet für Amazonas

Auto news

Preis runter, Fahrer munter?: Der Tankrabatt kommt: Was Autofahrer jetzt wissen müssen

Handy ratgeber & tests

Featured: iOS 15.6: Alle Infos zum iPhone-Update

Reise

Bundesrat macht Weg frei: 9-Euro-Tickets für Busse und Bahnen kommen zum 1. Juni

Empfehlungen der Redaktion

Wetter

Wetter: Mehrere Unfälle wegen glatter Straßen

Regional bayern

Glatteis-Unfälle in Oberpfalz: A93 mehrere Stunden gesperrt

Regional sachsen anhalt

Börde: Mehrere Verletzte bei Unfall auf Autobahn 38

Regional mecklenburg vorpommern

Lkw-Unfall behindert Verkehr auf A11: Glättegefahr

Regional niedersachsen & bremen

Unfälle auf A2: Fahrer stirbt, Tiere auf Fahrbahn

Regional rheinland pfalz & saarland

Landkreis Trier-Saarburg: Mann stirbt bei schwerem Verkehrsunfall auf A1 bei Schweich

Regional rheinland pfalz & saarland

Unfall: Lkw stürzt von Brücke: Fahrer tot

Regional hessen

Unfälle und Verkehrsbehinderungen wegen Schnee und Glätte