Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Taiwan rüstet sich gegen Taifun «Haikui»

Rund 3000 Menschen sind evakuiert. Etwa 250 Flugverbindungen wurden gestrichen. Viele Büros und Schulen sind geschlossen. Die Insel Taiwan bereitet sich auf gefährliche Winde und starke Niederschläge vor.
Taifune
Die beiden Taifune Saola (l) und «Haikui» (r) über Hongkong und vor Taiwan. © Suomi Npp/Noaa-Nasa/Planet Pix via ZUMA Press Wire/dpa

Taiwan bereitet sich im Zuge des Taifuns «Haikui» auf gefährliche Winde und starke Niederschläge vor. Wie die Regierung mitteilt, wurden als Präventionsmaßnahme rund 3000 Menschen auf der Insel evakuiert und in sichere Unterkünfte gebracht. Zudem haben die Flughäfen etwa 250 Flugverbindungen gestrichen. Viele Büros und Schulen im Süden und Osten Taiwans blieben am Sonntag ebenfalls geschlossen.

Die ersten Vorläufer des Taifuns haben die Insel laut Taiwans Wetterdienst bereits am Sonntagmorgen (Ortszeit) erreicht. Es wird erwartet, dass im Laufe des Nachmittags bis Montagmorgen der Taifun am stärksten wüten wird. Die Winde von «Haikui» hatten zuletzt am Samstag bis zu 190 Kilometer pro Stunde erreicht.

Am Montag trifft «Haikui» auf Südchina

Der Taifun wird am Montag voraussichtlich nach Südchina weiterziehen. Dort hatten die Provinzen Guangdong und Fujian am Wochenende bereits mit den Auswirkungen des Taifuns «Saola» zu kämpfen. Dieser sorgte jedoch aufgrund der breiten Vorsichtsmaßnahmen für weniger Schäden als befürchtet. Todesfälle wurden von den Behörden nicht registriert.

Die kräftigen Wirbelstürme treten immer wieder in den Sommermonaten auf und beeinträchtigen zahlreiche Staaten in Südostasien.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Filmpreise der Screen Actors Guild
Tv & kino
«Oppenheimer» räumt bei Hollywoods Schauspiel-Preisen ab
Hans Zimmer
Musik news
Oscar-Gewinner Hans Zimmer mag musikalische Experimente
Günther-Wünsch und Wegner
People news
Berlins Regierender und Senatorin: Händchenhalten auf Ball
Google
Internet news & surftipps
Googles KI generiert keine Bilder von Personen mehr
Mobilfunkmast
Internet news & surftipps
Internetverband rechnet mit Zunahme des 5G-Datenverkehrs
Sundar Pichai
Internet news & surftipps
Google-Chef für globales KI-Regelwerk
Leroy Sané
Fußball news
Tuchel sieht Sané in «schwieriger Situation» und rühmt Kane
Drei Personen im Vorstellungsgespräch
Job & geld
Warum sich Offenheit im Vorstellungsgespräch auszahlt