Studentin getötet: Polizei fasst Verdächtigen

Eine 23-Jährige stirbt in Bayern nach dem Besuch einer Disco einen gewaltsamen Tod. Nun hat die Polizei einen Verdächtigen gefasst.
Der Musikclub «Eiskeller»: Dieses Lokal hatte eine 23 Jahre alte Studentin vor ihrem gewaltsamen Tod Anfang Oktober 2022 besucht. © Uwe Lein/dpa

Sechs Wochen nach dem gewaltsamen Tod einer Studentin aus dem Landkreis Rosenheim in Oberbayern hat die Polizei einen Verdächtigen festgenommen. Der zwischen 18 und 21 Jahre alte Heranwachsende sitzt mittlerweile in Untersuchungshaft, wie das Polizeipräsidium Oberbayern Süd am Samstag mitteilte.

Die Ermittler nannten auf Nachfrage weder das genaue Alter noch den Tatvorwurf, der gegen den jungen Mann erhoben wird. Die Leiche der 23-Jährigen war Anfang Oktober nach einem Discobesuch in Aschau unweit des Chiemsees aus der Prien geborgen worden. Die Soko «Club» hatte intensiv nach dem Täter gefahndet.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Fußball news
DFB-Pokal: Nürnberg besiegt Düsseldorf im Elfer-Krimi
Job & geld
BGH-Urteil: Patient kann vor OP auch auf Bedenkzeit verzichten
Games news
Featured: Dragon Ball Z: Kakarot – Ultra-Instinct freischalten, so geht’s
Das beste netz deutschlands
Featured: Galaxy Note20 Ultra vs. Galaxy S23 Ultra: Ein lohnendes Upgrade?
Games news
Featured: One Piece: Odyssey – die besten Mods aus der Community
Das beste netz deutschlands
Keinen Dienstleister nehmen: Darum sollten Sie Ihre Online-Verträge selbst kündigen
Auto news
Alkoholverbot in der Binnenschifffahrt: Der Kapitän muss zur Blutprobe
Das beste netz deutschlands
Featured: #Erdbebenhilfe: Vodafone unterstützt die Betroffenen der Katastrophe in der Türkei und Syrien