In Berlin werden die meisten Autos geklaut

Gestohlen wird ganz gezielt, was in bestimmten Ländern begehrt ist, etwa große Geländewagen. Und weil man als Autodieb in Großstädten weniger auffällt als auf dem Land, ist eine Stadt besonders beliebt.
In Berlin wurden 2021 im Verhältnis zur Einwohnerzahl zehn Mal so viel Autos gestohlen wie im Durchschnitt in ganz Deutschland. © Axel Heimken/dpa

Berlin hat weiterhin die stärkste Anziehungskraft auf Autodiebe. Dort wurden im vergangenen Jahr im Verhältnis zur Einwohnerzahl zehn Mal so viel Autos gestohlen wie im Durchschnitt in ganz Deutschland. Das geht aus dem Kfz-Diebstahlreport des Gesamtverbandes der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) hervo. Bundesweit wurden 9805 versicherte Autos gestohlen - ein Rekordtief seit Beginn der Diebstahlstatistik.

Diese Zahl lag damit erstmals in dieser Statistik unter 10.000. 2021 waren es acht Prozent weniger Diebstähle als im Vorjahr. Mitte der 90er Jahre hatten die Versicherungsfirmen noch rund 100.000 Diebstähle pro Jahr registriert. Seitdem wurden die Autos unter anderem mit Wegfahrsperren besser gesichert, außerdem wird an den Grenzen zu Osteuropa besser kontrolliert und die Strafverfolgung wurde ausgebaut.

Die Autodiebe stahlen allein in Berlin 2200 kaskoversicherte Pkw, das war etwa jeder fünfte Diebstahl in Deutschland. Verursacht wurde dadurch laut GDV ein wirtschaftlicher Schaden von über 47,5 Millionen Euro. Durchschnittlich zahlten die Versicherungen für jeden Diebstahl knapp 21.600 Euro. Grund für die vielen Taten in Berlin sind laut Polizei die Nähe und die schnellen Autobahnverbindungen zu Osteuropa, wo viele Wagen verschwinden, um ganz oder in Teile zerlegt verkauft zu werden. Der KfZ-Diebstahl wird laut Polizei von spezialisierten Banden aus Osteuropa dominiert.

2,2 Diebstähle pro 1000 Autos in Berlin

Auf 1000 kaskoversicherte Autos kamen in Berlin demnach 2,2 Diebstähle. In Hamburg lag die Quote bei 1,1. Im Bundesdurchschnitt waren es nur 0,2 gestohlene Autos pro 1000. Noch geringer war die Diebstahlgefahr in Süddeutschland: In Bayern und Baden-Württemberg lag die Quote wie in den Vorjahren bei 0,1.

Die Autodiebe stahlen am häufigsten SUVs, also große und teure Geländewagen. Neun der zehn am häufigsten gestohlenen Modellreihen waren SUVs, darunter gleich drei Modelle von Land Rover.

Weil vom GDV nur Autos mit einer Versicherung gegen Diebstahl erfasst werden, liegen die tatsächlichen Zahlen der Polizei etwas höher. Die Verhältnisse zwischen den Städten und Bundesländern sind aber gleich.

© dpa
Weitere News
Top News
Fußball news
18. Spieltag: BVB springt auf Champions-League-Platz - 2:0 in Leverkusen
Tv & kino
Saarland: Rührende Freude bei Filmfestival Max Ophüls Preis
People news
Niederländisches Königshaus : Oranje-Prinzessin Amalia in der Karibik
Musik news
Rockband: 50 Jahre Kiss: Am Anfang kamen nur zehn Zuschauer
Das beste netz deutschlands
Featured: DeepL Write: So nutzt Du die KI-Schreibhilfe für Texte
Das beste netz deutschlands
Featured: Chat GPT: So nutzt Du den KI-Bot von OpenAI
Internet news & surftipps
Extremismus: SPD-Abgeordneter für 14-Tage-Speicherpflicht für IP-Adressen
Reise
Flüge verspätet und gestrichen: Streik am Düsseldorfer Airport: Diese Rechte haben Reisende
Empfehlungen der Redaktion
Regional berlin & brandenburg
Versicherungen: Deutlich weniger Autodiebstähle: Berlin weiterhin Hotspot
Regional niedersachsen & bremen
Versicherungen: Zahl der Autodiebstähle in Niedersachsen gesunken
Regional sachsen anhalt
Versicherungen: Knapp 300 Autos im Land innerhalb eines Jahres gestohlen
Regional thüringen
Versicherungen: Verband: Millionenschaden bei Autodiebstählen in Thüringen
Regional nordrhein westfalen
Versicherer: Fast 2000 Autos in NRW gestohlen: Diebstähle stark gesunken
Regional baden württemberg
Versicherungen: Verband: Millionenschäden durch Autodiebe im Südwesten
Regional bayern
Versicherungen: In Bayern werden am wenigsten Autos gestohlen
Regional hamburg & schleswig holstein
Versicherungswirtschaft: 386 Autodiebstähle in Schleswig-Holstein im Jahr 2021