Vulkan Stromboli beruhigt sich - kaum noch neues Magma

Der knapp 930 Meter hohe Vulkan Stromboli auf der gleichnamigen Insel vor Sizilien und Kalabrien ist einer der aktivsten Vulkane Europas.
Das Standbild aus einem Video zeigt den Ausbruch des Vulkans Stromboli am 9. Oktober. © INGV volcanoes/dpa

Nach Tagen teils heftiger Aktivitäten hat sich der italienische Vulkan Stromboli wieder beruhigt. Das Nationale Institut für Geophysik und Vulkanologie (INGV) teilte am Freitagabend mit, dass der Lavastrom auf der Nordseite des Inselberges kaum noch mit neuem Magma gespeist werde.

Aus dem Krater werde zwar weiterhin heißes Material geschleudert, allerdings deutlich weniger als zuletzt. Auch seismische Messungen zeigten keine Auffälligkeiten. Für Touristen ohne Führer bleiben die Aufstiegsrouten auf den Vulkan aber weiter gesperrt, wie die Nachrichtenagentur Ansa meldete.

Vom vergangenen Wochenende an hatte es stärkere Ausbrüche am Stromboli gegeben, die für ein Naturschauspiel gesorgt hatten. Lava quoll aus dem Krater, dichter Qualm stieg auf.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Fußball news
Bundesliga: Kahn über Neuer-Aussagen: Wird weder ihm noch Bayern gerecht
Tv & kino
Hollywood: «Gladiator»-Fortsetzung soll 2024 ins Kino kommen
Tv & kino
Justiz: Iran: «Taxi Teheran»-Regisseur Jafar Panahi auf Kaution frei
People news
Mit 88 Jahren : Modesesigner Paco Rabanne gestorben
Internet news & surftipps
Internet: Twitter bringt neues Bezahl-Abo nach Deutschland
Das beste netz deutschlands
Featured: Das sind die 5 besten ChatGPT-Alternativen
Reise
Reisenews: Great Lakes mit dem Boot, Aborigines und Bahnvisionen
Auto news
Daimler Freightliner Supertruck II: Gegen den Widerstand