Johnny Depp legt Rechtsstreit um Vorfall am Drehset bei

Das berichten US-Medien. Bei der 2018 in Los Angeles eingereichten Zivilklage geht es um angebliche Handgreiflichkeiten gegenüber einem früheren Mitarbeiter.
US-Schauspieler Johnny Depp vermeidet offenbar ein weiteres Gerichtsverfahren, diesmal in Kalifornien. © Jim Watson/Pool AFP/AP/dpa

Hollywood-Star Johnny Depp (59) scheint US-Medienberichten zufolge einen Schadenersatzprozess in Kalifornien vermieden zu haben. Depps Anwälte hätten einen Rechtsstreit mit einem früheren Mitarbeiter vom Set des Films «City of Lies» vorläufig beigelegt, berichteten «Variety», «Hollywood Reporter» und andere US-Branchenportale am Montag übereinstimmend. Eine Anfrage der Deutschen Presse-Agentur bei Depps Anwälten blieb zunächst ohne Antwort.

In der 2018 in Los Angeles eingereichten Zivilklage hatte der Mitarbeiter dem Schauspieler vorgeworfen, Depp sei bei einem Vorfall während der Dreharbeiten 2017 ausfällig geworden und habe ihm zweimal in die Rippen geschlagen. Ende Juli sollte der Fall nun eigentlich vor Gericht gehen. Einzelheiten über die angebliche außergerichtliche Einigung wurden am Montag zunächst nicht bekannt.

Der «Fluch der Karibik»-Star hatte Anfang Juni einen weitgehenden Sieg in einem Verleumdungsprozess mit der US-Schauspielerin Amber Heard davongetragen. Die beiden früheren Eheleute hatten sich gegenseitig unter anderem häusliche Gewalt vorgeworfen. Heard wurde dazu verurteilt, Depp Schadenersatz in Millionenhöhe zu zahlen.

© dpa
Weitere News
Top News
People news
Gesetz: Rowling-Kritik an Änderung zugunsten von Transmenschen
People news
Royals: Prinz William und Kate besuchen Nordirland
Fußball news
Argentinischer Superstar: «Ganz sicher»: Messi spielt in Katar seine letzte WM
Tv & kino
Featured: Unsere Streaming- und GigaTV-Tipps fürs Wochenende
Das beste netz deutschlands
Featured: Gewässerschutz mit IoT: Smarte Boje überwacht Wasserqualität im Bodensee
Auto news
Stolperunfälle: E-Scooter können für Blinde zur Gefahr werden
Reise
Reiserecht: EuGH: Entschädigung auch bei verspäteten Anschlussflügen
Internet news & surftipps
Streaming: Fast jeder Vierte ab 14 nutzt täglich Streaming-Dienste
Empfehlungen der Redaktion
Panorama
Berufung: Prozess gegen Johnny Depp: Amber Heard will Urteil anfechten
Panorama
US-Justiz: Johnny Depp beschreibt Gewaltausbrüche von Amber Heard
People news
Prozess: Drogen und Gewalt? Johnny Depp im Kreuzverhör
Panorama
Rechtsstreit: Johnny Depp im Kreuzverhör
People news
Depp-Prozess: Psychologin: Amber Heard hat Persönlichkeitsstörungen
People news
Medienberichte: Amber Heard will gegen Urteil in Berufung gehen
Panorama
Urteil in Verleumdungsprozess: Heard gegen Depp: Jury entscheidet größtenteils für Depp
People news
Leute: Amber Heards Anwälte beantragen Aufhebung des Urteils