Hunderte Drohnen im Einsatz für die Post

Die Royal Mail will Kunden in abgelegenen Gebieten zukünftig mittels Drohnen die Post bringen. Eine Haustür-Lieferung ist allerdings nicht vorgesehen.
Die Royal Mail hat angekündigt, dass sie in den nächsten drei Jahren 50 neue «Postdrohnenrouten» für die Zustellung mit Drohnen einrichten will. © Colin Keldie/Sate/PA Media/dpa

Mit Hunderten Drohnen will die Royal Mail künftig die Post in abgelegene Gebiete wie die schottischen Shetland-Inseln in der Nordsee und die südwestenglischen Scilly-Inseln fliegen. In den kommenden drei Jahren sollen 50 neue Routen eingeführt werden, wie die BBC am Donnerstag berichtete.

Zuletzt testete der Postdienst die Drohnenbelieferung auf der 66 Kilometer weiten Strecke zwischen dem Shetland-Flughafen Tingwall und Unst, der nördlichsten bewohnten britischen Insel.

Kein Ersatz für Postboten

Die Postboten sollen die Drohnen nicht ersetzen: Eine Haustür-Lieferung ist nicht geplant, da die unbemannten Flugkörper nicht auf der Stelle schweben können. Vielmehr sollen sie große Ladungen transportieren, die vor Ort dann ausgeliefert werden. Die britische Flugaufsicht muss dem Drohnen-Einsatz noch zustimmen.

Mit einer Flügelspannweite von 10 Metern sind die Drohnen recht groß. Sie können 100 Kilogramm Gewicht bis zu 1000 Kilometer weit liefern. Ursprünglich waren sie für die Lieferung von Hilfsgütern in Afrika gedacht, wie der Chef des Drohnenprogramms bei der Royal Mail, Chris Paxton, sagte. «Sie ähneln stark einem kleinen Flugzeug. Der einzige Unterschied ist, dass kein Pilot an Bord ist.» Die Drohnen seien aber umweltfreundlicher, mit 30 Prozent weniger Emissionen als ein vergleichbares gesteuertes Flugzeug. Und sie seien auch schneller und flexibler als Fähren. Zudem seien sie weniger von schlechtem Wetter abhängig und könnten durch Nebel fliegen.

Die Deutsche Post hatte ihr Paketdrohnen-Entwicklungsprojekt «Paketkopter» im Sommer 2021 eingestellt. Zustellungen mit Paketdrohnen in Deutschland seien nicht geplant, hieß es damals.

© dpa
Weitere News
Top News
Fußball news
Ost-Java: 174 Tote bei Massenpanik nach Fußball-Spiel in Indonesien
Tv & kino
ProSieben-Show: «Masked Singer»: Katja Burkard als erste Prominente enttarnt
People news
Monarchie: Klimagipfel - König Charles reist nicht nach Ägypten
People news
Star-Koch: Der «Ingwer»-Prozess: Alfons Schuhbeck vor Gericht
Internet news & surftipps
Finanzen: Bitcoin: Virtuelles Schürfen wird immer klimaschädlicher
Handy ratgeber & tests
Featured: Archero-Tipps: Gibt es Cheats oder Promo-Codes für das Handyspiel?
Handy ratgeber & tests
Featured: Gibt es Promo-Codes im Oktober 2022 zu RAID: Shadow Legends?
Wohnen
Hydraulischer Abgleich : Nicht umlegbar: Kosten für Heizungsoptimierung
Empfehlungen der Redaktion
Panorama
Post: Briefmarken mit Konterfei der Queen bleiben gültig
Reise
Inselquartett: 4 Gründe für einen Besuch auf den Shetlandinseln
Panorama
Tiere: 32 Hundeattacken auf britische Postboten pro Woche
Ausland
Russische Invasion: Bericht: Ukraine täuscht russisches Militär mit Attrappen
Reise
Südatlantik: Falklandinseln: Die Luftbrücke zu den Pinguinen
Ausland
Lage im Ukraine-Krieg: US-Regierung prüft eventuelle Kampfjet-Lieferung an Ukraine
Reise
Verbraucherschützer: Flugausfall: Airlines müssen per E-Mail erreichbar sein
Panorama
Großbritannien: Was sich nach dem Tod der Queen für die Briten ändert