Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Dreister Diebstahl auf 2350 Metern Höhe im Kanton Wallis

Der Verein IG Klettersteig in Leukerbad unterhält einen Weg in die Berge. Einen aufgestellten Spendenkasten in lichter Höhe haben Unbekannte nun geknackt. «Eine Frechheit», empört sich der Vereinsvorstand.
Dreister Diebstahl auf 2350 Metern Höhe
Der Spendenkasten wurde von Unbekannten aufgebrochen. Das Geld ist weg. © --/Verein IG Klettersteig /dpa

Ein dreister Diebstahl hat Empörung in der Schweiz ausgelöst. Unbekannte Bergsteiger haben nach Angaben eines Vereins in über 2350 Metern Höhe einen Spendenkasten geknackt und den Inhalt gestohlen. Er gehört dem Verein IG Klettersteig in Leukerbad im Kanton Wallis, der den schwierigen Weg auf eigene Kosten unterhält und gefährliche Stellen sichert. Er bittet nur um Spenden. Die Täter sind unbekannt.

«Eine Frechheit», sagte Patrick Grichting vom Vorstand des Vereins der Deutschen Presse-Agentur am Sonntag. Ein Mitglied habe den Diebstahl Mitte August entdeckt. In dem Kasten dürften sich umgerechnet einige Hundert Euro befunden haben. Ein Foto des Vereins zeigt den völlig demolierten Kasten. «Ihre Unterstützung garantiert uns den Unterhalt» ist auf einer Plakette darüber noch zu lesen.

Der Spendenkasten ist auf 2350 Metern Höhe in eine Steinwand eingemauert. Davor liegt eine Wiese, die an Spitzentagen bis zu 50 Kletterer als Rastplatz nutzen. «Vielleicht sind die Diebe sehr früh morgens oder abends unterwegs gewesen», sagte Grichting. Der Klettersteig Daubenhorn ist der längste der Schweiz und hat Schwierigkeitsgrad K5, ist also «extrem schwierig». Zur Wiese gelange man über eine mehrstündige Klettertour mit Spezialausrüstung. «Für 08/15-Wanderer ist das nicht möglich», sagte Grichting. Die Diebe müssten Werkzeug dabei gehabt haben. «Das ist eine massive Box, die kann man nicht mit einem Schraubenzieher aufbrechen.»

Die Kantonspolizei Wallis wusste nichts von dem Diebstahl. Der Verein habe keine Anzeige erstattet, weil die Täter kaum gefunden werden könnten, sagte Grichting. Er habe keine Diebstahlversicherung. Seit dem Facebook-Eintrag vor einigen Tagen seien neue Spenden eingetroffen. Der Verein wolle einen neuen Kasten aufhängen, aber auch mehr Möglichkeiten für Online-Spenden schaffen.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Mati Diop
Tv & kino
Berlinale 2024: Politisch bis zum Schluss
Filmpreise der Screen Actors Guild
Tv & kino
«Oppenheimer» räumt bei Hollywoods Schauspiel-Preisen ab
Mark Chapman
People news
Geschoss aus Waffe von Lennon-Attentäter wird versteigert
Google
Internet news & surftipps
Googles KI generiert keine Bilder von Personen mehr
Mobilfunkmast
Internet news & surftipps
Internetverband rechnet mit Zunahme des 5G-Datenverkehrs
Sundar Pichai
Internet news & surftipps
Google-Chef für globales KI-Regelwerk
Borussia Dortmund - TSG 1899 Hoffenheim
Fußball news
Rückschlag für Borussia Dortmund: 2:3 gegen Hoffenheim
Long Covid in Reha-Zentrum
Gesundheit
Gehirnnebel wohl durch Störung der Blutversorgung verursacht