Wilderei in Gehege: Hirsch getötet und ausgeschlachtet

25.01.2022 Unbekannte Wilderer haben in einem Wildgehege in Leichlingen einen Rothirsch getötet und ausgeschlachtet und ein Tier verletzt. Ein weiterer Hirsch wird vermisst. Der Besitzer des Wildgeheges habe den verletzten Hirsch am Montag beim Füttern entdeckt. Wanderer hätten ihn außerdem auf den Kadaver des getöteten Tieres aufmerksam gemacht, berichtete die Polizei am Dienstag. Außerdem sei ein Gehegezaun beschädigt. Der Besitzer habe in der Nacht Knallgeräusche und ein Fahrzeug gehört, aber an verspätete Silvesterknallerei gedacht. Ermittelt wird nun unter anderem wegen Hausfriedensbruchs, schweren Diebstahls und Verstößen gegen das Tierschutzgesetz.

Blaulichter leuchten auf dem Dach eines Polizeifahrzeugs. Foto: Carsten Rehder/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

© dpa-infocom GmbH

Weitere News

Top News

Fußball news

DFB-Pokal-Finale: Ungeliebte Sieger: RB gewinnt den Pokal, Freiburg die Herzen

Tv & kino

Auszeichnungen: Neiße Filmfestival: Deutscher Beitrag gewinnt Hauptpreis

Musik news

Hip-Hop-Band: Fantastische Vier feiern Tourauftakt in Hamburg

Internet news & surftipps

Gesellschaft: Faeser: Bei Kampf gegen Kindesmissbrauch nicht überziehen

Internet news & surftipps

Informationstechnologie: Richter: Keine Chance für künstliche Intelligenz in Justiz

People news

Social Media: Youtuber Bibi und Julian haben sich getrennt

Auto news

Grafik: Lkw-Emissionsklassen auf Mautstrecken: Euro VI dominiert

Wohnen

Ärger nicht aufstauen: In drei Schritten zum harmonischen Miteinander mit Nachbarn

Empfehlungen der Redaktion

Regional rheinland pfalz & saarland

Jagd: Sinkende Fallzahlen bei Jagdwilderei: Dunkelziffer unklar

Regional mecklenburg vorpommern

Einbrecher sabotieren Technik in Schweinestall: Tiere tot

Regional niedersachsen & bremen

Betrunkener schläft in gestohlenem Auto ein: Festnahme