Völler über Bayer-Zeit: «Konnte immer der sein, der ich bin»

22.01.2022 Für Rudi Völler ist Vereinstreue noch immer ein wichtiger Wert im Fußball. «Ich gebe zu: Ich bin schon immer ein bisschen Romantiker gewesen», sagte der Geschäftsführer Sport des Bundesligisten Bayer Leverkusen in einem Interview der «Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung». Er habe tatsächlich zu den Clubs, für die er gespielt habe, noch einen Draht. «Man mag das altmodisch nennen, aber das steckt so in mir drin», sagte der 61-Jährige. Auch nach den jeweiligen Transfers habe er meist das Gefühl gehabt, dem alten Club irgendwie «treu bleiben zu wollen».

Ein Spielball liegt auf dem Rasen. Foto: Stuart Franklin/Getty Images Europe/Pool/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Der Weltmeister von 1990 gibt am Ende der Saison seinen Posten als Geschäftsführer Sport ab und wechselt vom operativen Geschäft in den Gesellschafterausschuss des Vereins. Völler war 1994 nach Leverkusen gekommen und ist - unterbrochen von seiner Zeit als DFB-Teamchef und als Trainer der AS Rom - bei Bayer geblieben.

«Es gibt kaum eine Position, die ich hier nicht innehatte», blickte der frühere Weltklasse-Stürmer zurück. Er sei Spieler, Kapitän, Sportdirektor, zwei Mal Trainer, Sportchef und Geschäftsführer Sport gewesen. «Aber ich konnte trotzdem immer der sein, der ich auch jetzt bin», meinte er. «Nach einer gewissen Zeit wollte ich hier nicht mehr weg, auch wenn ich zwischendurch die Möglichkeit dazu hatte.» Wenn man einen Club aus so vielen unterschiedlichen Perspektiven erlebe, «dann identifiziert man sich am Ende total».

© dpa-infocom GmbH

Weitere News

Top News

Tv & kino

Glamour & Protest : Das Filmfestival Cannes in Kriegszeiten

Fußball news

Bundesliga: Brause im Pokal: Leipzig in Kritik - Olmo mit Riesendose

Job & geld

Zinslast: Ratenkredite steigen seit Quartalsbeginn

Internet news & surftipps

Netzkriminalität: Faeser: Anpassung der Jagd nach Sexualstraftätern

Das beste netz deutschlands

Smartphone: Wenn der Handywecker morgens stumm bleibt

Tv & kino

Neu im Kino: Die Filmstarts der Woche

People news

Leute: Kardashian und Barker schon wieder vorm Altar

Das beste netz deutschlands

Fotos wie der Profi: So gelingen Smartphonebilder im Pro-Modus

Empfehlungen der Redaktion

1. bundesliga

Bundesliga: Völler über Bayer-Zeit: «Konnte immer der sein, der ich bin»

Regional nordrhein westfalen

Fussballlegende: Rudi Völlers Kinder: «Papa, das darfst du nicht sagen»

Regional nordrhein westfalen

Bayer Leverkusen: Völlers Wunsch: Den Freunden «noch viele Jahre zusehen»

Regional nordrhein westfalen

Fußball-Ikone: Fans verabschieden «Ein Rudi Völler» mit Sprüche-Choreo

1. bundesliga

Bundesliga: Völler: «Ich werde ganz sicher nicht den Besserwisser geben»

1. bundesliga

Leverkusen auf Mexiko-Reise: Bewegter Völler besucht Waisenhaus in Mexiko

1. bundesliga

Bayer-Kantersieg gegen Fürth: Tore-Gala von Schick: «Das hatte ich nicht erwartet»

1. bundesliga

Bundesliga: Völler: Verständnis für Freiburger Protest