Verdächtiges Pulver in Staatskanzlei: Entwarnung

26.11.2021 Nachdem ein Umschlag mit einem unbekannten weißen Pulver für einen Großeinsatz der Feuerwehr in der Düsseldorfer Staatskanzlei gesorgt hat, hat die Feuerwehr Entwarnung gegeben. Der Einsatz sei nach knapp vier Stunden gegen 14.15 Uhr beendet worden, sagte ein Sprecher am Freitag. Laut Polizei ergab die Untersuchung der Substanz, dass sie ungefährlich war. Um was genau es sich handelte, habe man bislang nicht herausfinden können. Einen Absender habe die Sendung nicht gehabt. Nun ermittelt der Staatsschutz.

Feuerwehrfahrzeuge stehen vor der Düsseldorfer Staatskanzlei. Foto: Oliver Auster/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Die Feuerwehr war gegen 10.15 Uhr alarmiert worden und mit zahlreichen Fahrzeugen und Spezialisten zur Staatskanzlei ausgerückt. Geräumt wurde das Gebäude nahe dem Rheinufer nicht. Die Polizei sperrte die Vorfahrt zur Staatskanzlei. Gegen Mittag wurde der Einsatz bereits zurückgefahren, nach 14.00 Uhr kehrten alle Feuerwehrleute in ihre Wachen zurück.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News

Top News

Musik news

Konzertshow: Sogar der König tanzt: «Abba Voyage» feiert Weltpremiere

Musik news

Rock-Band: Yes-Schlagzeuger Alan White gestorben

People news

Gala: Cannes: Christina Aguilera und Ricky Martin bei Aids-Gala

Formel 1

Formel 1: Schlaglichter zur Rennstrecke in Monaco

Internet news & surftipps

Einzelhandel: Störungen bei Zahlungs-Terminals dauern an

Internet news & surftipps

Meta: Facebook-Konzern will besser zu Datenschutz informieren

Internet news & surftipps

Chipkonzern: Broadcom kauft Software-Anbieter VMware

Auto news

Maserati MC-20 Cielo: Sturm unter dem Himmel

Empfehlungen der Redaktion

Regional niedersachsen & bremen

Brief mit verdächtigem Pulver im Bremer Rathaus

Regional baden württemberg

Karlsruhe: Biologische Giftstoffe? Senior löst Großeinsatz aus

Regional nordrhein westfalen

Verdächtiger Gegenstand: Bundesamt für Justiz geräumt