NRW: Zahl der Gewerbeanmeldungen wieder auf Vor-Krisenniveau

16.08.2021 Die Zahl der Gewerbeanmeldungen ist in Nordrhein-Westfalen wieder auf das Niveau vor der Corona-Pandemie gestiegen. Im ersten Halbjahr 2021 wurden bei den Gewerbeämtern im bevölkerungsreichsten Bundesland 75.591 Gewerbe angemeldet, wie das Statistische Landesamt IT.NRW am Montag in Düsseldorf mitteilte. Das waren nicht nur 11,4 Prozent mehr als im gleichen Zeitraum des Corona-Jahres 2020, sondern auch 0,6 Prozent mehr als in den ersten sechs Monaten 2019 des Vor-Krisen-Jahres 2019.

Ein Stempelkarussell steht neben einem Stapel Akten auf einem Schreibtisch. Foto: Patrick Pleul/zb/dpa/Illustration © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Überdurchschnittliche Zuwächse gegenüber 2020 gab es nach Angaben der Statistiker vor allem bei den Gewerbeanmeldungen im Gesundheits- und Sozialwesen (plus 75,5 Prozent), aber auch in den Sparten Information und Kommunikation, Handel sowie Instandhaltung und Reparatur von Kfz. Weniger Anmeldungen als ein Jahr zuvor waren nur für die Bereiche Kunst, Unterhaltung und Erholung, im Gastgewerbe und für die sonstigen Dienstleistungen festzustellen.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News

Top News

Sport news

Europameisterschaft: Liga-Chef sieht Nachnominierungen bei Handballern skeptisch

Internet news & surftipps

Forschungszentrum: Quantensprung: Start für neuen Computer in Jülich

Familie

Virus aus Plüsch: Spielzeugtrend: Corona hält in Kinderzimmer Einzug

People news

Moderatorin: Ruth Moschner über Strafverfolgung von Netzkriminalität

Tv & kino

Streaming: Erster Trailer zeigt Oscar Isaac als Marvel-Superhelden

People news

US-Sängerin: Katy Perry verrät schlechte Angewohnheit ihres Verlobten

Auto news

VW E-Up : Comeback im Februar

Das beste netz deutschlands

Überblick behalten: Im Test: Welchen Komfort bieten Multibanking-Apps?

Empfehlungen der Redaktion

Regional sachsen anhalt

Mehr Unternehmensinsolvenzen in Sachsen-Anhalt

Wirtschaft

Antwort der Bundesregierung: Tarif-Beschäftigte verdienen bis zu 50 Prozent mehr

Regional rheinland pfalz & saarland

Weniger Arbeitslose und mehr Nachfrage nach Arbeitskräften

Regional sachsen anhalt

Arbeitslosigkeit sinkt im Oktober: Freie Ausbildungsstellen

Regional sachsen

Mehr Lehrverträgen: Experten sehen Talsohle durchschritten

Regional mecklenburg vorpommern

Arbeitslosigkeit in Mecklenburg-Vorpommern erneut gesunken