NRW ermöglicht Booster drei Monate nach Grundimmunisierung

23.12.2021 NRW macht Tempo beim Impfen - und zwar in allen Altersklassen. Die Landesregierung ruft zum «Jahresendspurt» auf. Auffällig: Zigtausende entscheiden sich in diesen Tagen endlich noch für eine Erstimpfung.

Die Mitarbeiterin eines Impfteams bereitet eine Spritze für die Corona-Impfung vor. Foto: Sebastian Gollnow/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

In Nordrhein-Westfalen sind für Erwachsene ab sofort Auffrischungsimpfungen schon drei Monate nach der Grundimmunisierung möglich. Das teilte das Gesundheitsministerium in Düsseldorf am Donnerstag mit. Die Landesregierung setzt damit die Empfehlung der Ständigen Impfkommission (Stiko) um. «Ziel ist es, durch den verkürzten Impfabstand mehr Menschen eine schnelle Auffrischungsimpfung zu ermöglichen, somit schwere Verläufe von Covid-19 zu verhindern und die Übertragung insbesondere der sich ausbreitenden Omikron-Variante einzudämmen», erklärte das Ministerium.

Gleichzeitig rief die Landesregierung zum «Jahresendspurt» beim Impfen auf. «Impfen und Boostern sind unsere stärksten Waffen gegen Omikron», bekräftigte Ministerpräsident Hendrik Wüst (CDU). «Die Anstrengungen lohnen sich – wir haben bereits jetzt die Zahl der Impfungen erreicht, die wir bis Jahresende versprochen haben.»

Der Bund hatte die Zielmarke von 30 Millionen Impfungen bis zum Jahresende vorgegeben. «Ich freue mich, dass Nordrhein-Westfalen mit rund 6,7 Millionen seit dem 18. November seinen Anteil daran bereits heute erfüllt hat», bilanzierte Landesgesundheitsminister Karl-Josef Laumann (CDU).

Mit Blick auf die Omikron-Variante müsse die Geschwindigkeit aber aufrechterhalten werden. «Die Kommunen werden ihre Impfangebote daher zwischen den Feiertagen für alle Bürgerinnen und Bürger wie gewohnt öffnen und am 30. Dezember sogar noch einmal ausweiten», kündigte Laumann an. So könnten alle, die es bislang noch nicht geschafft hätten, die Zeit zwischen den Jahren nutzen und sich ihre Auffrischungsimpfung abholen.

Neben einer Vielzahl an Impfangeboten bei niedergelassenen Ärzten gebe es in NRW mittlerweile wöchentlich mehr als 1000 kommunale Möglichkeiten. Damit hat sich die Zahl der kommunalen Angebote den Angaben zufolge innerhalb eines Monats nahezu verdoppelt.

Allein in der vergangenen Woche seien Rekordwerte in NRW erreicht worden, wie das Ministerium berichtete: 1,5 Millionen Auffrischungsimpfungen, 125.000 Erst- und 120.000 Zweitimpfungen. Insgesamt hätten inzwischen 38 Prozent der Bevölkerung in NRW eine Booster-Impfung erhalten. Im bundesweiten Vergleich belege NRW damit weiterhin Platz zwei hinter dem Saarland (41,4 Prozent). Bei den Erstimpfungen seien 77,6 Prozent und bei Zweitimpfungen 73,8 Prozent der Bevölkerung erreicht worden. Im Bundesvergleich bewege sich NRW auch hier in der Spitzengruppe.

Unter allen bundesweiten Impfungen in der Altersgruppe zwischen fünf und elf Jahren sei NRW mit einem überdurchschnittlichen Anteil von über 29 Prozent dabei. Seit dem Start in der vergangenen Woche hätten hier schon rund 76.000 Kinder in diesen Altersklassen eine Erstimpfung erhalten.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News

Top News

Fußball news

Fußball: Jubel-Party in Weiß: Eintracht gewinnt Europa-League-Finale

Games news

4X-Titel im Early Access: «Dune: Spice Wars»: Das Spice muss fließen

Wohnen

Untersuchung von «Öko-Test»: Lieber ohne Gift: Was gegen Kleidermotten hilft

Tv & kino

Schauspieler: Warum Tom Cruise gerne seine eigenen Filmstunts macht

Musik news

Sängerin: Taylor Swift bekommt Ehrendoktorwürde

Internet news & surftipps

Computer: Microsoft verspricht Cloud-Diensten faireren Wettbewerb

Auto news

Dashcam für Radler: Garmin bringt Rad-Kamera mit Radar und Rücklicht

Internet news & surftipps

Softwarekonzern: SAP: Suche für den Vorsitz im Aufsichtsrat geht weiter

Empfehlungen der Redaktion

Regional hamburg & schleswig holstein

30.000 weitere Corona-Impfdosen für Kinder im Norden

Regional nordrhein westfalen

Laumann: Noch eine Million Booster-Impfungen bis Silvester

Regional nordrhein westfalen

Wochen-Impfrekord und erste Regional-Beschränkungen in NRW

Inland

Impfkampagne: Zwischenziel von 30 Millionen Impfungen erreicht

Regional bayern

Holetschek: Höchste Zahl von Erstimpfungen seit Wochen

Regional nordrhein westfalen

Apothekerverband: Warten auf Impfstoff

Regional nordrhein westfalen

Fast 33 Millionen Impf-Dosen: 95-Jährige war die Erste

Regional niedersachsen & bremen

Mehr als drei Millionen Menschen sind geboostert