Ministerpräsident Wüst hat sich boostern lassen

05.12.2021 Nordrhein-Westfalens Ministerpräsident Hendrik Wüst (CDU) hat sich am Sonntag in seiner Heimatstadt Vreden (Kreis Borken) gegen Covid-19 boostern lassen. Das teilte Wüst via Twitter mit. Laut seinem Tweet bekam er als Drittimpfung den Wirkstoff von Moderna an einer Impfstation des Deutschen Roten Kreuzes (DRK). Wüst dankte allen, «die flexibel, engagiert und kreativ Impfungen anbieten».

Hendrick Wüst (CDU), Ministerpräsident von Nordrhein-Westfalen. Foto: John Macdougall/AFP-Pool/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

© dpa-infocom GmbH

Weitere News

Top News

1. bundesliga

Bundesliga: Hertha am Scheideweg: Magath hackt und Bobic warnt

Auto news

Automobilwirtschaft: Brennstoffzellen treiben neue Transporter an

Tv & kino

«Top Gun: Maverick»: Wie Jerry Bruckheimer Tom Cruise überzeugte

People news

Schauspieler: Was Viggo Mortensen über das Altern denkt

Gesundheit

Jetzt Basisimmunität aufbauen: Stiko empfiehlt Corona-Impfung bei Fünf- bis Elfjährigen

Tv & kino

Featured: Love, Death + Robots Staffel 3: Jibaro, Begraben im Gewölbe & Co. erklärt

Internet news & surftipps

Internet: Vier Jahre DSGVO: Monster oder Datenschutzvorbild?

Handy ratgeber & tests

Featured: iPad, iPad Air oder iPad Pro ausschalten: Diese Optionen hast Du

Empfehlungen der Redaktion

Regional nordrhein westfalen

Ministerpräsident Wüst stellt neue Booster-Kampagne vor

Regional nordrhein westfalen

Kutschaty: Booster-Regelung in NRW «kommunikatives Desaster»

Regional nordrhein westfalen

Umwelt: Ökobilanz: Reuls Dienstwagen einer der schmutzigsten

Inland

Booster: 5,6 Millionen: Tempo bei Corona-Auffrischung steigt

Regional nordrhein westfalen

Geflüchtete: Informationskampagne für ukrainische Frauen: «need-help.nrw»

Regional nordrhein westfalen

Wüst: Corona-Maßnahmen werden verschärft, neuer Impfappell

Regional nordrhein westfalen

NRW schränkt frühe Booster-Impfungen wieder massiv ein

Regional nordrhein westfalen

Debatte über Impfpflicht: Wüst mahnt gründliche Prüfung an