Kassenärzte: Kürzere Vorlaufzeit für Impfstofflieferung

29.10.2021 Die Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe fordert von der Landesregierung, die Lieferzeiten für bestellte Corona-Impfstoffe von 14 Tagen auf eine Woche zu senken. In absehbarer Zeit brauchten rund 25.000 Menschen pro Tag eine Auffrischungsimpfung, sagte der Vorstandsvorsitzende Dirk Spelmeyer am Freitag in Düsseldorf. Die niedergelassenen Ärzte seien in der Lage, die sogenannten Booster-Impfungen zu bewältigen.

Eine Spritze mit einem Impfstoff. Foto: Sina Schuldt/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Der Chef der KV Nordrhein, Frank Bergmann, empfahl Patienten, sich rechtzeitig einen Termin beim Haus- oder Facharzt für die Auffrischungsimpfung geben zu lassen, da die Praxen derzeit wegen der Bestellfristen zwei Wochen Vorlaufzeit brauchten. Er verwies darauf, dass die Grippeschutz-Impfung und die Corona-Auffrischungsimpfung gleichzeitig verabreicht werden könnten.

Die Ständige Impfkommission empfiehlt die «Booster»-Impfung unter anderem für Menschen ab 70 Jahren, für Pflegeheimbewohner sowie für Pflegepersonal in Heimen und medizinischen Einrichtungen, das in direktem Kontakt zu alten Menschen und Patienten steht.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News

Top News

Auto news

Minimale Mobilität: Fahrzeuge für den Moped-Führerschein

People news

Intensivkrankenpfleger: Ricardo Lange: Schaffen es nur zusammen aus Pandemie

Sport news

NBA: Mavericks mit viertem Sieg in Serie: Doncic mit 41 Punkten

People news

Moderator: Silbereisen muss Kritik von seiner Familie einstecken

People news

Pop-Sängerin: Britney Spears und ihr Vater streiten vor Gericht weiter

Das beste netz deutschlands

Spiel der Woche: «Lego Star Wars: Castaways»: Die Macht der Klötzchen

Das beste netz deutschlands

Eine Frage des Geschmacks: Koch-Apps machen das Leben leichter

Reise

Stauprognose: Am Wochenende in der Regel freie Fahrt auf der Autobahn

Empfehlungen der Redaktion

Regional nordrhein westfalen

Auffrischungsimpfungen in NRW sollen Fahrt aufnehmen

Regional baden württemberg

Corona-Booster: Politik und Ärzte ziehen nicht selben Strang

Regional bayern

Ärzte und Politik: Dritte Corona-Impfung nach fünf Monaten

Regional thüringen

Zahl der Arztpraxen mit Covid-19-Impfungen nahezu halbiert

Regional mecklenburg vorpommern

Auffrischungsimpfungen in den meisten Heimen zu bekommen

Regional niedersachsen & bremen

Knapp 98.000 Menschen haben Auffrischungsimpfung erhalten

Regional nordrhein westfalen

Laumann sieht Fortschritte bei Angebot für Booster-Impfungen

Regional mecklenburg vorpommern

Auffrischungsimpfungen in bisher acht von zehn Pflegeheimen