Identität von Brandopfern in Hagen geklärt

24.01.2022 Nach dem schweren Brand in einem Mehrparteienhaus in Hagen am Donnerstag ist nun die Identität der beiden Toten geklärt. Es handele sich um eine 56-jährige Frau und einen 61-jährigen Mann, die zuvor vermisst worden waren, teilte die Polizei am Montag mit. Beide wohnten in dem Haus und konnten nach dem Feuer nur tot geborgen werden. Eine 71-Jährige und ein 83-Jähriger erlitten schwere Verletzungen. Sechs weitere Männer wurden leicht verletzt.

Einsatzkräfter der Feuerwehr sind bei einem Brand in einem Mehrfamilienhaus im Einsatz. Foto: Alex Talash/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Die Brandursache sei weiter unklar, hieß es am Montag. Ein Brandsachverständiger sei noch nicht vor Ort gewesen. Das Feuer hatte sich am Donnerstagnachmittag vom ersten Obergeschoss rasch bis zum Dachgeschoss ausgebreitet. Das Haus ist unbewohnbar, Teile des Daches stürzten ein.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News

Top News

Sport news

Tennis: Schmerzhaftes Erstrunden-Aus für Thiem bei French Open

Tv & kino

Schauspieler: Woody Harrelson: «Ich bin kein Marxist, ich bin Anarchist»

Tv & kino

Regisseur: Palmen-Gewinner Mungiu über «eine sehr gewalttätige Spezies»

People news

Filmemacher: Werner Herzog über Umweltschutz: Jeder kann was tun

Internet news & surftipps

Gesellschaft: Faeser: Bei Kampf gegen Kindesmissbrauch nicht überziehen

Internet news & surftipps

Informationstechnologie: Richter: Keine Chance für künstliche Intelligenz in Justiz

Auto news

Grafik: Lkw-Emissionsklassen auf Mautstrecken: Euro VI dominiert

Wohnen

Ärger nicht aufstauen: In drei Schritten zum harmonischen Miteinander mit Nachbarn

Empfehlungen der Redaktion

Panorama

NRW: Zwei Tote und acht Verletzte bei Hausbrand in Hagen

Regional nordrhein westfalen

Brand mit zwei Todesopfern durch Bewohner verursacht

Panorama

Unglück: Drei Tote nach Brand in Bremer Kleingarten

Regional hessen

Kreis Fulda: Brand mit zwei Toten: Kein Fremdverschulden festgestellt

Regional hessen

Feuer: Wohnhaus in Flammen: Vier Verletzte und 350.000 Euro Schaden

Regional rheinland pfalz & saarland

Ein Verletzter bei Wohnhausbrand: Brandursache noch unklar

Regional baden württemberg

Tote bei Brand gefunden: Mann unter Mordverdacht

Regional mecklenburg vorpommern

Vorpommern-Rügen: Ein Verletzter und 50.000 Euro Schaden bei Wohnheim-Brand