GEW ruft angestellte Lehrer zu ganztägigen Warnstreiks auf

15.11.2021 Im Tarifkonflikt des öffentlichen Dienstes der Länder wollen auch angestellte Lehrkräfte in einigen Städten in Nordrhein-Westfalen auf die Straße gehen. Nach Warnstreiks in Köln, Bonn und auch Dortmund in der vergangenen Woche ruft die Gewerkschaft Wissenschaft und Erziehung (GEW) an diesem Dienstag zu weiteren Aktionen auf.

Eine Teilnehmerin eines Warnstreiks bläst in eine Trillerpfeife mit dem Logo der Gewerkschaft GEW. Foto: Daniel Bockwoldt/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

In Dortmund und Köln/Bonn hätten sich jeweils rund 300 Lehrerinnen und Lehrer beteiligt, nun sollten die Warnstreiks intensiviert werden, sagte ein GEW-Sprecher am Montag. In den Regierungsbezirken Münster und Detmold würden einige tarifbeschäftigte Lehrer am Dienstag nicht in den Unterricht gehen, sondern zu Kundgebungen etwa in Bielefeld oder Gelsenkirchen.

Für den nächsten Donnerstag ruft die GEW dann zu ganztägigen Warnstreiks in Wuppertal, Essen, Duisburg und Düsseldorf auf. In Wuppertal wollen sich dabei laut Gewerkschaft auch Hochschulbeschäftigte beteiligen. In NRW sind unter den 207 000 Lehrkräften rund 21 Prozent tarifbeschäftigt, sind also angestellt, nicht verbeamtet. Für diese Tarifbeschäftigten wolle man für eine Laufzeit von zwölf Monaten fünf Prozent mehr Gehalt erreichen, mindestens aber 150 Euro, erläuterte der GEW-Sprecher eine der zentralen Forderungen. Die Arbeitgeber hätten bisher kein Angebot vorgelegt.

In den Tarifverhandlungen des öffentlichen Dienstes - Ende November steht in Potsdam die dritte Runde an - geht es auch um das Personal etwa von Unikliniken, Staatsanwaltschaften und Amtsgerichten. Mehrere Gewerkschaften wie Verdi, GEW und die Gewerkschaft der Polizei (GdP) wollen in einer gemeinsamen Großdemo in Düsseldorf am 25. November den Druck noch einmal erhöhen.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News

Top News

Fußball news

DFB-Pokal-Finale: Leipzig im Party-Modus: Fans für Streich wichtiger als Pokal

Internet news & surftipps

Informationstechnologie: Richter: Keine Chance für künstliche Intelligenz in Justiz

Internet news & surftipps

Gesellschaft: Faeser: Bei Kampf gegen Kindesmissbrauch nicht überziehen

People news

Social Media: Youtuber Bibi und Julian haben sich getrennt

Auto news

Grafik: Lkw-Emissionsklassen auf Mautstrecken: Euro VI dominiert

Tv & kino

Schauspielerin: Wenn Tilda Swinton drei Wünsche frei hätte

People news

Ex-Nationalspieler: Uwe Rahn wird 60 - «Habe den Krebs besiegt»

Internet news & surftipps

Brasilien: Musk trifft Bolsonaro: Satelliten-Internet für Amazonas

Empfehlungen der Redaktion

Regional berlin & brandenburg

Tausende Beschäftigte aus Ämtern und Schulen im Warnstreik

Regional berlin & brandenburg

Warnstreik an Freier Universität (FU) und in Bibliotheken

Regional nordrhein westfalen

Beschäftigte des öffentlichen Diensts setzen Warnstreik fort

Inland

Tarife: Beschäftigte des öffentlichen Diensts weiter im Warnstreik

Regional nordrhein westfalen

Öffentlicher Dienst: Beschäftigte setzen Warnstreiks fort

Regional berlin & brandenburg

Warnstreik an Kitas und Bezirksämtern

Wirtschaft

Tarifkonflikt: Verdi ruft für Montag zu Warnstreiks an Flughäfen auf

Regional hessen

Luftverkehr: Verdi ruft zum Warnstreik am Flughafen Stuttgart auf