Geldautomat gesprengt: «verdächtige Substanz» zurückgelassen

04.12.2021 Unbekannte haben in der Nacht zum Samstag einen Geldautomaten an einem Discountmarkt in Bonn gesprengt. Wie die Polizei mitteilte, hörten Zeugen gegen 3.50 Uhr am Morgen einen lauten Knall und sahen zwei Männer auf einem Motorrad vom Tatort im Bonner Stadtteil Röttgen in Richtung Meckenheim wegfahren. Eine sofort eingeleitete Großfahndung blieb erfolglos. Das angrenzende Gebäude blieb unbeschädigt. Dazu, ob die Täter Beute machen konnten, machte die Polizei zunächst keine Angaben.

Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Polizeifahrzeugs. Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Unmittelbar am Tatort sei eine Tasche mit einer «verdächtigen Substanz» gefunden und im Beisein der Feuerwehr von einem Spezialisten kontrolliert gesprengt worden. Zur Spurensicherung am Tatort wurde auch das Landeskriminalamt Nordrhein-Westfalen hinzugezogen.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News

Top News

1. bundesliga

Borussia Mönchengladbach: Eberl-Rückzug mit Tränen: «Beende etwas, was mein Leben war»

Internet news & surftipps

Telekommunikation: Apple mit Rekord-Weihnachtsquartal trotz Chip-Knappheit

Reise

Neue Einstufung: 13 afrikanische Länder von Corona-Risikoliste gestrichen

Musik news

Musik-Charts: Viertes Nummer-eins-Album für Billy Talent

Musik news

Musik-Charts: Viertes Nummer-eins-Album für Billy Talent

Auto news

Ampelschläfer oder Schleicher: Wann ist das Anhupen erlaubt?

Tv & kino

Featured: The Woman in the House Across the Street from the Girl in the Window: Alle Infos zur Netflix-Serie

Das beste netz deutschlands

Rat der Bundesnetzagentur: Vor Online-Käufen Anbieter checken

Empfehlungen der Redaktion

Regional niedersachsen & bremen

Unbekannte sprengen Geldautomaten in Bank: Täter flüchtig

Regional nordrhein westfalen

Geldautomatensprengungen in Mönchengladbach und Schwerte

Regional hessen

Misslungene Geldautomatensprengung: Polizei sucht Täter-Trio

Regional nordrhein westfalen

Geldautomat in Löhne gesprengt und Häuser beschädigt