Annähernd jeder Zweite in NRW hat Auffrischungsimpfung

11.01.2022 Annähernd jeder zweite Einwohner von Nordrhein-Westfalen hat eine Auffrischungsimpfung gegen das Coronavirus erhalten. Nach der am Dienstag veröffentlichten Impfstatistik des Robert Koch-Instituts (RKI) sind im bevölkerungsreichsten Bundesland bisher mehr als 8,2 Millionen Auffrischungsimpfungen verabreicht worden. Mit einer Quote von 46 Prozent liegt NRW im Ländervergleich auf Platz 5 und über dem Bundesdurchschnitt von 43,5 Prozent. Als Personen mit Auffrischimpfung gelten in der RKI-Statistik Geimpfte, die eine Drittimpfung mit einem der Impfstoffe von Biontech/Pfizer, Moderna oder Astrazeneca oder nach einer Impfung mit dem Impfstoff von Johnson & Johnson eine weitere Impfstoffdosis erhalten haben.

Eine Spritze wird vor den Schriftzug «Impfung» gehalten. Foto: Friso Gentsch/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Berlin/Düsseldorf (dpa/lnw) - Annähernd jeder zweite Einwohner von Nordrhein-Westfalen hat eine Auffrischungsimpfung gegen das Coronavirus erhalten. Nach der am Dienstag veröffentlichten Impfstatistik des Robert Koch-Instituts (RKI) sind im bevölkerungsreichsten Bundesland bisher mehr als 8,2 Millionen Auffrischungsimpfungen verabreicht worden. Mit einer Quote von 46 Prozent liegt NRW im Ländervergleich auf Platz 5 und über dem Bundesdurchschnitt von 43,5 Prozent. Als Personen mit Auffrischimpfung gelten in der RKI-Statistik Geimpfte, die eine Drittimpfung mit einem der Impfstoffe von Biontech/Pfizer, Moderna oder Astrazeneca oder nach einer Impfung mit dem Impfstoff von Johnson & Johnson eine weitere Impfstoffdosis erhalten haben.

Drei Viertel der Einwohner von NRW besitzen laut den RKI-Daten eine vollständige Grundimmunisierung. Sie haben eine Zweitimpfungen mit Biontech, Moderna oder Astrazeneca oder eine Impfung mit Johnson & Johnson erhalten. Die NRW-Quote von 75 Prozent bedeutet ebenfalls den 5. Platz im Ländervergleich. Im bundesweiten Durchschnitt sind es 72 Prozent.

In der Altersgruppe der 12- bis 17-Jährigen haben in Nordrhein-Westfalen inzwischen 61 Prozent die zweite Spritze bekommen. Eine dritte Spritze gegen das Coronavirus haben 11 Prozent der 12- bis 17-Jährigen erhalten. In der Altersgruppe der Fünf- bis Elfjährigen gibt es im bevölkerungsreichsten Bundesland knapp 171 000 Geimpfte. Für diese Altersgruppe benennt das RKI bisher keine Quote.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News

Top News

Internet news & surftipps

Rechtsstreit: Mit Pseudonym auf Facebook? Für Altfälle rechtens

Sport news

Tennis: Collins überraschend im Australian-Open-Endspiel

People news

Royal: Prinz Andrew - Missbrauchsvorwürfe sollen vor Gericht

Gesundheit

Sauerstoffsättigung: Corona-Überwachung: Was bringt ein Pulsoxymeter?

Internet news & surftipps

Software: Softwaregigant SAP übernimmt US-Finanz-Start-up

Internet news & surftipps

Corona-Pandemie: RKI fordert Verbesserung der Corona-Meldesoftware

Tv & kino

Nachwuchsfilmer: Emotionale Preisverleihung beim Max Ophüls-Filmfestival

Musik news

Fake-News-Vorwürfe: Nach Protest von Neil Young: Spotify entfernt seine Musik

Empfehlungen der Redaktion

Regional nordrhein westfalen

Impfinteresse in NRW wieder leicht gestiegen

Regional niedersachsen & bremen

Corona-Schutzimpfungen in Arztpraxen nehmen deutlich zu

Gesundheit

Nach mindestens drei Monaten: Stiko empfiehlt Auffrischimpfung bei 12- bis 17-Jährigen

Gesundheit

Impfnachweis wird angepasst: Bei Johnson&Johnson Zweitimpfung nötig

Inland

Kampf gegen Covid-19: Stiko für Auffrischimpfung bei 12- bis 17-Jährigen

Regional nordrhein westfalen

Fast zwei Drittel der Bevölkerung mindestens einmal geimpft

Regional sachsen

Sachsen gibt über 150.000 Impfdosen an den Bund zurück

Panorama

Kampf gegen Covid19: Astrazeneca-Impfstoff auch als Booster gegen Omikron wirksam