Vor Bund-Länder-Beratungen: Weil für Erhalten der Maßnahmen

22.01.2022 Vor den Bund-Länder-Beratungen zum weiteren Vorgehen in der Corona-Pandemie hat sich Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil für ein Aufrechterhalten der bestehenden Schutzmaßnahmen ausgesprochen. «Es ist nicht die Zeit für Lockerungen, aber Verschärfungen sind ebenfalls noch nicht angezeigt», sagte der SPD-Politiker der Deutschen Presse-Agentur in Hannover. Die Omikron-Variante des Coronavirus führe zu höheren Infektionszahlen, die Situation in den Krankenhäusern sei allerdings noch beherrschbar.

Stephan Weil (SPD), Ministerpräsident von Niedersachsen, spricht. Foto: Michael Matthey/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

«Wir müssen jedoch alle miteinander wachsam bleiben, die weitere Entwicklung beobachten und gegebenenfalls kurzfristig Maßnahmen zur Sicherung der kritischen Infrastruktur treffen.» Er hoffe auf ein großes Einvernehmen zwischen den Ländern und dem Bund bei den Beratungen am Montag.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News

Top News

Fußball news

Europapokal: «Perfect one» und «Only one»: Mourinho setzt Bestmarken

People news

Promi-Prozess: Johnny Depp im Zeugenstand: «Ich habe die Wahrheit gesagt»

Tv & kino

Action-Film «Fast X»: Diese reife Frau lässt Vin Diesels Träume wahr werden

Tv & kino

Festival: Cannes: Protest ukrainischer Filmemacher auf rotem Teppich

Internet news & surftipps

Soziales Netzwerk: Twitter-Deal: Musk ändert Finanzierungs-Taktik

Gesundheit

Mentale Gesundheit: Lange Wartezeiten auf eine Psychotherapie

Auto news

Bitte anschnallen: So sind Kinder im Auto richtig gesichert

Internet news & surftipps

Künstliche Intelligenz: Leibniz-Rechenzentrum in Garching bekommt KI-«Superchip»

Empfehlungen der Redaktion

Regional niedersachsen & bremen

Weil: Schutzmaßnahmen aufrechterhalten

Regional nordrhein westfalen

SPD-Vize Kutschaty fordert Klarheit über vierte Impfung

Panorama

Umfrage: Ein Drittel für Verschärfung der Corona-Maßnahmen

Inland

Bund-Länder-Runde: Corona-Beratungen: Diese Fragen müssen geklärt werden

Regional niedersachsen & bremen

Niedersachsen: Schärfere Corona-Maßnahmen über Feiertage

Inland

Pandemie: Bund und Länder ringen um Corona-Lockerungen

Regional thüringen

Steigende Infektionszahlen und Rufe nach Lockerungen

Regional nordrhein westfalen

Wüst: Strenge Corona-Regeln müssen beibehalten werden