Verdi kritisiert längere Arbeitszeiten in der Pflege

12.01.2022 Die Gewerkschaft Verdi hat die von der niedersächsischen Landesregierung beschlossene Ausweitung der Höchstarbeitszeiten als völlig falsches Signal an die Pflege kritisiert. Dies bedeute die Aushöhlung des Arbeitsschutzes, sagte David Matrai, Fachbereichsleiter Gesundheit und soziale Dienste bei Verdi, am Mittwoch. «Gerade in der aktuellen Situation bedarf es einer Entlastung der Pflegekräfte und keiner zusätzlichen Belastungen.» Er machte außerdem klar: «Tarifverträge von Verdi und ihre Arbeitszeitregelungen gelten weiter und können auch durch die Verordnung nicht ausgehebelt werden.»

Eine Warnweste mit der Aufschrift «ver.di». Foto: Tom Weller/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Die Landesregierung hatte zuvor entschieden, angesichts steigender Corona-Infektionszahlen in Teilen der kritischen Infrastruktur längere Arbeitszeiten zuzulassen. Seit Mittwoch und bis zum 10. April wird demnach die zulässige Arbeitszeit auf 60 Stunden pro Woche erhöht, außerdem sind laut Sozialministerium in dieser Zeit Ausnahmen vom Verbot der Sonntagsarbeit möglich. Im Durchschnitt dürfe die Wochenarbeitszeit 48 Stunden aber weiterhin nicht übersteigen, die Mehrarbeit müsse ausgeglichen werden. Die Verfügung gilt unter anderem für Not- und Rettungsdienste, Testzentren sowie Energie- und Wasserversorgungsbetriebe.

Matrai beklagte, dass sich der Fachkräftemangel in den Krankenhäusern und in der Altenpflege seit Jahren zuspitze. «Dringend notwendig sind deshalb die Einführung bedarfsgerechter Personalvorgaben, bessere Arbeitsbedingungen und höhere Löhne», betonte er. «Getan wurde bislang von der Politik und den Arbeitgebern hier viel zu wenig. Nun stattdessen erneut die Pflegekräfte zu belasten, ist falsch und kurzsichtig.»

© dpa-infocom GmbH

Weitere News

Top News

Formel 1

Formel 1: Pannen-Pech für Leclerc: Verstappen erobert WM-Führung

People news

Ex-Monarch: Heimatbesuch: Spaniens umstrittener Altkönig glücklich

Tv & kino

Schauspieler: Woody Harrelson: «Ich bin kein Marxist, ich bin Anarchist»

Tv & kino

Regisseur: Palmen-Gewinner Mungiu über «eine sehr gewalttätige Spezies»

Internet news & surftipps

Gesellschaft: Faeser: Bei Kampf gegen Kindesmissbrauch nicht überziehen

Das beste netz deutschlands

Featured: 5G-Solitaire-Parfum versprüht die Magie von Echtzeit: 5G+ für die Sinne

Internet news & surftipps

Informationstechnologie: Richter: Keine Chance für künstliche Intelligenz in Justiz

Auto news

Grafik: Lkw-Emissionsklassen auf Mautstrecken: Euro VI dominiert

Empfehlungen der Redaktion

Regional niedersachsen & bremen

Verdi: Gegen Corona-Impfpflicht in der Pflege

Regional bayern

Gericht bemängelt Omikron-Verfügung zu längerer Arbeitszeit

Regional niedersachsen & bremen

Jugendliche rücken bei Corona-Maßnahmen stärker in den Fokus

Regional baden württemberg

Klinikverband: Intensivpflegekräfte emotional sehr belastet

Regional hessen

Lukrative Leiharbeit verursacht höhere Kosten in Kliniken

Regional sachsen

Gewerkschaften: DGB Sachsen fordert Verbesserungen in der Pflege

Regional nordrhein westfalen

SPD-Spitzenkandidat: Kutschaty für Entlastungstarifvertrag an Unikliniken

Regional rheinland pfalz & saarland

Demonstrationen: Protestaktionen zum Internationalen Tag der Pflegenden