Unterstützung: Kinos können Fördergelder beantragen

27.01.2022 Zur Unterstützung niedersächsischer Kinos in der Pandemie stellt das Land auch in diesem Jahr Sondermittel bereit. Pro Spielstelle könnten 10.000 Euro als Betriebsbeihilfe beantragt werden, teilte die Film- und Mediengesellschaft Nordmedia am Donnerstag in Hannover mit. Investitionen in die Belüftungstechnik werden demnach mit bis zu 30.000 Euro unterstützt.

Kinobesucher sitzen in einem Kinosaal. Foto: Georg Wendt/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Kleinere Filmtheater mit bis zu sechs Sälen können die Mittel beantragen - in Gemeinden mit bis zu 50.000 Einwohnerinnen und Einwohnern dürfen es auch mehr Säle sein. Öffentliche Kinos sind von dem Programm ausgenommen. Die Anträge müssen bis zum 14. Februar 2022 eingereicht werden. Das Land Niedersachsen mit rund 60 Prozent ist größter Gesellschafter der Nordmedia.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News

Top News

1. bundesliga

Bundesliga: Hertha am Scheideweg: Magath hackt und Bobic warnt

Musik news

Rockmusiker: Iggy Pop nimmt schwedischen Polarpreis entgegen

Internet news & surftipps

Snapchat: Snap-Aktie fällt um 40 Prozent nach Geschäftswarnung

Auto news

Automobilwirtschaft: Brennstoffzellen treiben neue Transporter an

Tv & kino

«Top Gun: Maverick»: Wie Jerry Bruckheimer Tom Cruise überzeugte

Das beste netz deutschlands

Featured: Giga AR Fitness App: Dein Workout mit Augmented Reality

Handy ratgeber & tests

Featured: Smarte Vatertag-Gadgets: Von der Bluetooth-Kühlbox bis zur Flugdrohne

People news

Schauspieler: Was Viggo Mortensen über das Altern denkt

Empfehlungen der Redaktion

Regional niedersachsen & bremen

Große Nachfrage nach Gastronomie-Hilfsgeldern

Regional niedersachsen & bremen

Gastronomen können Anträge für Hilfsgelder stellen

Regional berlin & brandenburg

Millionenzuschüsse zur Modernisierung der Krankenhäuser