Uelzen bereitet mögliche Bombenentschärfung vor

26.01.2022 Wegen möglicher Blindgänger am Bahnhof in Uelzen werden von Donnerstag an in der Hansestadt drei Verdachtsorte untersucht. Die Kampfmittel in der Nähe des Bahnhofs wurden im Zuge der anstehenden Bauarbeiten für neue Bahnunterführungen bei einer Sondierung entdeckt. «Die Hansestadt Uelzen bereitet vorsorglich im engen Austausch mit Polizei, Feuerwehr und den Fachleuten des Kampfmittelbeseitigungsdienstes möglicherweise notwendige Maßnahmen vor», erklärte Stadtsprecherin Ute Krüger. Sollte es sich um einen oder mehrere Bombenblindgänger handeln, könnten Entschärfungen oder kontrollierte Sprengungen erforderlich werden.

Ein Flatterband mit der Aufschrift «Polizeiabsperrung». Foto: Patrick Seeger/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

In diesem Fall käme auf die Stadt und ihre Bürgerinnen und Bürger eine Herausforderung zu: Menschen, die im nahen Umfeld wohnen oder arbeiten, würden von Samstag (09.00 Uhr) an evakuiert. Auch Corona-Infizierte müssen ihre Wohnungen verlassen, hieß es am Mittwoch aus der Verwaltung. Die Regionalzugverbindungen rund um Uelzen würden gegebenenfalls ausgesetzt.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News

Top News

Tv & kino

Mit 83 Jahren: Schauspieler Rainer Basedow gestorben

Internet news & surftipps

Social Media: Musk mauert bei Twitter-Übernahme - Aktie fällt

Fußball news

Europa-League-Finale: Titelträume und Königsklasse: Eintracht will den Pott

Job & geld

Abschied von Brief und Fax: Corona-Pandemie treibt Digitalisierung der Arbeitswelt voran

Tv & kino

Featured: The Gray Man mit Ryan Gosling: Alles über den megateuren Netflix-Film

People news

Leute: Die Pilawas haben sich getrennt

Internet news & surftipps

Studie: Corona-Pandemie treibt Abschied von Brief und Fax voran

Das beste netz deutschlands

Verbraucherschützer bemängeln: Mieses Internet: Preisminderung oft nicht nachvollziehbar

Empfehlungen der Redaktion

Regional hessen

Auch 2021 in Hessen Dutzende Tonnen Munition entschärft

Regional niedersachsen & bremen

Entwarnung am Bahnhof von Uelzen: Keine Bomben gefunden

Regional nordrhein westfalen

Notfall: Bombe in Köln entschärft: Rund 7400 Anwohner evakuiert