Seltene Goldmünze aus Minden für 400.000 Euro versteigert

27.01.2022 Eine seltene historische Goldmünze aus Minden hat den Besitzer gewechselt: Der goldene Löser im Wert von 20 Dukaten aus der Zeit des Dreißigjährigen Krieges wurde am Mittwoch für 400.000 Euro versteigert, teilte das auf Münzversteigerungen spezialisierte Auktionshaus Künker am Donnerstag in Osnabrück mit. Sowohl Käufer als auch Verkäufer wollten anonym bleiben, hieß es.

Eine Goldmünze aus der Zeit des Dreißigjährigen Krieges ist für 400.000 Euro versteigert worden. Foto: Auktionshaus Künker © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Die Münze erinnert an den Herzog Christian, der 1599 Bischof von Minden und 1611 nach dem Tod seines Bruders regierender Herzog des Fürstentums Lüneburg wurde. Dem protestantischen Christian verweigerte der Papst allerdings die Bestätigung als Bischof. Minden wurde im Dreißigjährigen Krieg vom katholischen Heerführer Tilly besetzt. Mit dem Westfälischen Frieden von Münster und Osnabrück wurde Minden als weltliches Fürstentum Brandenburg-Preußen zugeschlagen.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News

Top News

Tv & kino

Filmfestival: Endspurt in Cannes: Wer gewinnt die Goldene Palme?

Sport news

Tennis-Grand-Slam-Turnier: Drittrunden-Aus für Kerber bei French Open

Musik news

Konzertshow: «Abba Voyage» feiert emotionale Weltpremiere

Musik news

Mit 60 Jahren : Depeche-Mode-Keyboarder Andy Fletcher gestorben

Reise

Tests vor Abreise entfallen: Philippinen lockern Einreisebestimmungen für Touristen

Das beste netz deutschlands

Smartphones: «Einfacher Modus» und «Health» erleichtern Alltag

Auto news

Brabus Crawler : Saudi-Gaudi im Sauerland

Internet news & surftipps

USA: Übernahme-Turbulenzen: Aktionär klagt gegen Musk und Twitter

Empfehlungen der Redaktion

Panorama

Auktion: Diamant «Enigma» für rund 3,7 Millionen Euro versteigert

Internet news & surftipps

Textnachricht: Code der ersten SMS der Welt für 107.000 Euro versteigert

Panorama

Versteigerung: Goldklumpen teuer versteigert - größter Fund in Alaska