Pflegebedürftige müssen für Betreuung in Heimen mehr zahlen

20.01.2022 Die Betreuung in Heimen ist für Pflegebedürftige im Nordwesten erneut teurer geworden. Die selbst zu zahlenden Anteile stiegen in Niedersachsen auf 1847 Euro pro Monat, wie aus Daten des Verbands der Ersatzkassen mit Stand 1. Januar hervorgeht. Das sind 80 Euro mehr als Anfang vergangenen Jahres. In Bremen stieg dieser Beitrag von 2026 Euro auf nun 2154 Euro an.

Eine Pflegeschwester hält die Hand einer alten Heimbewohnerin. Foto: Bodo Schackow/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Beide Länder liegen damit im Bundestrend. Im bundesweiten Schnitt lag der Wert bei 2179 Euro pro Monat und damit 111 Euro mehr als im Vorjahr. Im Länder-Vergleich am teuersten sind Heimplätze in Nordrhein-Westfalen mit nun durchschnittlich 2542 Euro und in Baden-Württemberg mit 2541 Euro. Am niedrigsten bleibt die finanzielle Belastung in Sachsen-Anhalt mit 1588 Euro im Monat.

In den Summen ist zum einen der Eigenanteil für die reine Pflege und Betreuung enthalten. Denn die Pflegeversicherung trägt - anders als die Krankenversicherung - nur einen Teil der Kosten. Für Heimbewohner kommen daneben aber noch Kosten für Unterkunft, Verpflegung und auch für Investitionen in den Einrichtungen dazu.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News

Top News

Formel 1

Formel 1: Leclerc scheidet bei Rennen in Spanien vorzeitig aus

People news

Ex-Monarch: Heimatbesuch: Spaniens umstrittener Altkönig glücklich

Tv & kino

Schauspieler: Woody Harrelson: «Ich bin kein Marxist, ich bin Anarchist»

Tv & kino

Regisseur: Palmen-Gewinner Mungiu über «eine sehr gewalttätige Spezies»

Internet news & surftipps

Gesellschaft: Faeser: Bei Kampf gegen Kindesmissbrauch nicht überziehen

Internet news & surftipps

Informationstechnologie: Richter: Keine Chance für künstliche Intelligenz in Justiz

Auto news

Grafik: Lkw-Emissionsklassen auf Mautstrecken: Euro VI dominiert

Wohnen

Ärger nicht aufstauen: In drei Schritten zum harmonischen Miteinander mit Nachbarn

Empfehlungen der Redaktion

Regional rheinland pfalz & saarland

Saarländer zahlen 141 Euro mehr für Pflegeheime als zuvor

Regional hessen

Pflegebedürftige müssen für Heimbetreuung mehr zahlen

Regional sachsen

Zuzahlungen für Pflege im Heim erneut gestiegen

Regional thüringen

Zuzahlungen für Pflege im Heim steigen weiter

Regional nordrhein westfalen

Eigenanteile für Pflege in Heimen in NRW am höchsten

Familie

Höhere Kosten: Zuzahlungen für Pflege im Heim weiter gestiegen

Regional hamburg & schleswig holstein

Heimkosten für Pflegebedürftige im Norden weiter gestiegen

Regional rheinland pfalz & saarland

Pflege im Heim wird in Rheinland-Pfalz 130 Euro teurer