Lüpertz-Fenster soll frühestens im Frühjahr eingebaut werden

02.12.2021 Das von Altkanzler Gerhard Schröder für Hannovers Marktkirche gestiftete Fenster soll frühestens im nächsten Frühjahr eingebaut werden. Nach Angaben der Gemeinde muss zunächst noch eine Schutzverglasung hergestellt werden, wie die «Hannoversche Allgemeine Zeitung» (HAZ, Donnerstag) berichtete. Der Schöpfer des 13 Meter hohen farbigen Fensters, Markus Lüpertz, zeigte sich erfreut, dass der über Jahre dauernde Rechtsstreit beigelegt wurde. Zum bevorstehenden Einbau seines Werks sagte der 80-jährige Künstler der HAZ: «Ich bin glücklich darüber, dass das noch zu meinen Lebzeiten geschieht.»

Ein Abbild des von Markus Lüpertz entworfenen Kirchenfensters zum Thema Reformation steht in der Marktkirche. Foto: Hauke-Christian Dittrich/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Der Erbe des Nachkriegsarchitekten der Marktkirche hatte mit einer Urheberrechtsklage versucht, den Einbau zu verhindern, weil er die schlichte Gestaltung des Innenraumes zerstört sah. Jetzt soll ein Hinweisschild darauf aufmerksam machen, dass das Fenster nachträglich eingebaut wurde. Dieser Kompromiss ist Teil eines Vergleiches, der am Dienstag in einer mündlichen Verhandlung am Oberlandesgericht (OLG) Celle geschlossen wurde.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News

Top News

Musik news

Konzertshow: Sogar der König tanzt: «Abba Voyage» feiert Weltpremiere

Musik news

Rock-Band: Yes-Schlagzeuger Alan White gestorben

People news

Gala: Cannes: Christina Aguilera und Ricky Martin bei Aids-Gala

Formel 1

Formel 1: Schlaglichter zur Rennstrecke in Monaco

Internet news & surftipps

Einzelhandel: Störungen bei Zahlungs-Terminals dauern an

Internet news & surftipps

Meta: Facebook-Konzern will besser zu Datenschutz informieren

Internet news & surftipps

Chipkonzern: Broadcom kauft Software-Anbieter VMware

Auto news

Maserati MC-20 Cielo: Sturm unter dem Himmel

Empfehlungen der Redaktion

Regional niedersachsen & bremen

Rechtsstreit um Kirchenfenster überraschend beigelegt

Regional niedersachsen & bremen

Region Hannover: Vorläufiges Aus für Lüpertz-Kirchenfenster

Inland

Altkanzler: SPD-Fraktionschef verweist auf Gerhard Schröders Verdienste