Lüpertz-Fenster soll frühestens im Frühjahr eingebaut werden

02.12.2021 Das von Altkanzler Gerhard Schröder für Hannovers Marktkirche gestiftete Fenster soll frühestens im nächsten Frühjahr eingebaut werden. Nach Angaben der Gemeinde muss zunächst noch eine Schutzverglasung hergestellt werden, wie die «Hannoversche Allgemeine Zeitung» (HAZ, Donnerstag) berichtete. Der Schöpfer des 13 Meter hohen farbigen Fensters, Markus Lüpertz, zeigte sich erfreut, dass der über Jahre dauernde Rechtsstreit beigelegt wurde. Zum bevorstehenden Einbau seines Werks sagte der 80-jährige Künstler der HAZ: «Ich bin glücklich darüber, dass das noch zu meinen Lebzeiten geschieht.»

Ein Abbild des von Markus Lüpertz entworfenen Kirchenfensters zum Thema Reformation steht in der Marktkirche. Foto: Hauke-Christian Dittrich/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Der Erbe des Nachkriegsarchitekten der Marktkirche hatte mit einer Urheberrechtsklage versucht, den Einbau zu verhindern, weil er die schlichte Gestaltung des Innenraumes zerstört sah. Jetzt soll ein Hinweisschild darauf aufmerksam machen, dass das Fenster nachträglich eingebaut wurde. Dieser Kompromiss ist Teil eines Vergleiches, der am Dienstag in einer mündlichen Verhandlung am Oberlandesgericht (OLG) Celle geschlossen wurde.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News

Top News

Sport news

Eisschnelllauf: Achte Winterspiele für Pechstein «geiles Gefühl»

Auto news

Urteil: Reparatur dauert lange: Zahlt Versicherung Nutzungsausfall?

Wohnen

Wintereinbruch: Wissen Sie, wie viel Schnee Ihr Dach trägt?

People news

Musiker: «Aloha heja he»: Achim Reichel wird 78

Internet news & surftipps

Rechtsstreit: Mit Pseudonym auf Facebook? Für Altfälle rechtens

People news

Hauptstadt: Straße in Kanada soll nach Ryan Reynolds benannt werden

Internet news & surftipps

Datenschutz: EU-Kommission nimmt WhatsApp ins Visier

People news

Royal: Prinz Andrew: Missbrauchsvorwürfe sollen vor Gericht

Empfehlungen der Redaktion

Regional niedersachsen & bremen

Rechtsstreit um Kirchenfenster überraschend beigelegt

Regional niedersachsen & bremen

OLG Celle beschäftigt sich mit Streit um Kirchenfenster

Panorama

Altkanzler-Memoiren: Schlechte Aussichten für Kohl-Witwe im Ghostwriter-Streit