Familie rettet sich vor Feuer: 80 000 Euro Schaden

23.01.2022 Gerade noch rechtzeitig hat sich eine Familie in Hannover-Ricklingen vor einem Brand in Sicherheit gebracht. Das Feuer brach am Sonntagmorgen aus bislang unbekannter Ursache im Wohnzimmer eines Einfamilienhauses aus, wie die Feuerwehr mitteilte. Demnach bemerkte zunächst die 45-jährige Mutter den Rauch, weckte ihre acht und 13 Jahre alten Söhne und brachte sie ins Freie. Dabei erlitt sie eine leichte Rauchgasvergiftung. Die beiden Kinder sowie der 53-jährige Vater, der zum Brandzeitpunkt Joggen gewesen sein soll, blieben demnach unverletzt.

Feuerwehrleute bereiten einen Löschangriff vor. Foto: David Inderlied/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Die Feuerwehr konnte das brennende Mobiliar den Angaben zufolge zügig löschen, dennoch war das stark verrauchte Gebäude zunächst nicht mehr bewohnbar. Nach ersten Schätzungen entstand ein Sachschaden von etwa 80 000 Euro. Zur Brandursache werde nun ermittelt.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News

Top News

Fußball news

Elfmeter-Krimi: Europa-League-Sieg: Eintracht krönt sich in Sevilla

Tv & kino

Schauspieler: Warum Tom Cruise gerne seine eigenen Filmstunts macht

Musik news

Sängerin: Taylor Swift bekommt Ehrendoktorwürde

Musik news

Hollywood-Komponist: Hans Zimmer: Habe mein Deutschland in Los Angeles

Gesundheit

Oft wohl mehr als Zufall: Warum manche Menschen kein Corona hatten

Internet news & surftipps

Computer: Microsoft verspricht Cloud-Diensten faireren Wettbewerb

Auto news

Dashcam für Radler: Garmin bringt Rad-Kamera mit Radar und Rücklicht

Internet news & surftipps

Softwarekonzern: SAP: Suche für den Vorsitz im Aufsichtsrat geht weiter

Empfehlungen der Redaktion

Regional bayern

Feuerwehr rettet Frau aus brennenden Haus

Regional hessen

Fünf Verletzte bei Brand in Frankfurter Mehrfamilienhaus

Regional niedersachsen & bremen

Feuerwehr löscht zwei Wohnungsbrände im Landkreis Osnabrück

Regional nordrhein westfalen

Wesel: Zahlreiche Menschen bei Brand in Mehrfamilienhaus verletzt